Berichte 2020

Gute Aussichten

Ansporteln und Get Back Ende Juni 2020

 

Trotz der Corona Pandemie gab es in Berlin in den letzten Wochen einige Wettkämpfe.

 

Am 13.06.2020 fuhren wir zum „Ansporteln“ der LG Nord ins Stadion an der Finsterwalder Straße.

 

Da in den Wochen vor dem Wettkampf nur eingeschränktes Training möglich war, hielten sich unsere Erwartungen in Grenzen.

 

Dennoch traf Izzy (Fred Isaaac Fleurisson) das Brett richtig gut und „flog“ mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 7,11m in die Grube. Neben der persönlichen Bestweite war diese Weite zugleich die Berliner Kadernorm und die Erfüllung der Norm zur DM Meisterschaft.

 

Vierzehn Tage später gingen  Izzy und Elias Derlig zu dem, vom BLV ausgerichteten, Sportfest „Get Back“ wieder in die Finsterwalder Straße.

 

Am Sonnabend starteten beide Athleten über die Kurzhürden. Man merkte Elias an, dass es in seinem jungen Sportlerleben sein allererster offizieller Wettkampf war. Er wurde Dritter, was seine Zeit Wert ist, werden wir erst in den kommenden Wochen sehen.

 

Für Izzy sind die Kurzhürden schon immer eine Lieblingsdisziplin. Bei hartem Gegenwind von 2,3m pro Sekunde schrammte er nur knapp an seiner pB aus dem letzten Jahr vorbei, lief aber letztlich souverän in einer Zeit von 14,52s als Erster durchs Ziel.

 

Am Sonntag, den 28.6.2020 startete er dann noch beim Speerwerfen.

 

Hier gelang ihm ein Sahnestück. Er warf den 700Gr. schweren Speer auf eine neue Bestweite von 60,60m. Neben der Kadernorm war damit die nächste DM Norm erfüllt.

 

Wir freuen uns auf die kommenden Wettkämpfe.

 

(Text F.St.)

 

Herzlichen Glückwunsch an James Adebola!

 

Beim Abendsportfest des Dresdener Sport Club 1898 gewann James den 100m Lauf im B Finale Männer in der Zeit von 10,52!

James und seinem Trainer Lenard Mason unsere Glückwünsche und die Frage, welche Zeit steht demnächst auf der Webseite?!

 

(GB)

 

Deutsche Meisterschaft Halle U20 in

Neubrandenburg am

16.02.2020

 

 

Herzlichen Glückwunsch an James Adebola für den zweiten Platz beim 200m Lauf mit einer Zeit von 21,60!

Ebenso an den Trainer Lenard Mason!

 

 

 

Norddeutsche Meisterschaften

M/F,U20 in Hannover

 

 

Am 01.02.2020 gelang es James Adebola in einer fabelhaften Zeit von 6,88 sec auf 60m Norddeutscher Meister zu werden!

Was folgt noch...

 

(LM,GB, Foto LM)

 

 

James, strahlender Sieger!
James, strahlender Sieger!

Berlin-Brandenburgische Meisterschaften U20/LM U16

in der Rudolf-Harbig-Halle am 18. - 19.01.2020

 

Wir gratulieren zur Doppelmeisterschaft über 60m und 200m James Adebola mit folgenden Zeiten 6,89 und 21,92!

Weitere Gratulationen gehen an Marcus Röhner, Stabhochsprung erster Platz mit der Höhe von 4,80m und Isaac Fleurisson, der den ersten Platz bei den 60m Hürden und im Weitsprung belegte!

 

Die Erfolgsstory des Issac Fleurisson geht weiter…

 

Berlin-Brandenburgische Meisterschaften und Norddeutsche Meisterschaften

mJ U18/U20

 

18./19.01.2020 und 25./26.01.2020 und 1.2./2.2.2020

 

Da Izzy seit dem letzten Kadertest im Dezember 2019 unter einer Beugerzerrung litt, war ein zielgerichtetes Training nicht möglich.

 

Es wurden Trainingspausen von bis zu vier Tagen eingelegt, um die Teilnahme an Meisterschaften nicht zu gefährden.

 

Wir entschieden uns dann für eine Doppelbelastung in den Altersklassen U18/U20, da in der U20 auch Norddeutsche Meisterschaften anstanden.

 

Das Wochenende 18./19.1.2020 war den U20 Meisterschaften vorbehalten. Izzy starte dort mit Erfolgsaussichten gegen die älteren Mitstreiter über die 60m Hürden (0,991m) und im Weitsprung. Das Finale über die Hürden gewann er mit einer Zeit von 8,27s und im Weitsprung war mit erreichten 7,07m nicht zu schlagen!

 

Am 25./26.1.2020 in Potsdam bei den U18 Meisterschaften trat Izzy dann zu den 60m Hürden an und wurde in neuer persönlicher Bestzeit mit 8,10s Berlin-Brandenburgischer Meister. Den Weitsprung ließen wir aus und nahmen im Hochsprung rein ergebnisorientiert teil. Dort übersprang er im vierten Versuch die Höhe von 1,84m und errang auch hier den Meistertitel.

 

Am 1./2.2.2020 fuhren wir dann doch zu den Norddeutschen Meisterschaften in Hannover. Am ersten Tag trat Izzy zum Weitsprung an und wurde Norddeutscher Meister mit übersprungenen 6,77m. Am zweiten Wettkampftag machte sich die bestehnde Zerrung trotz medizinischer Unterstützung bemerkbar. So belegte Izzy „nur“ den zweiten Platz über die 60m Hürden.

 

So stehen in diesem Winter fünf Meistertitel in zwei Altersklassen in seinem Erfolgsbuch.

 

Als Konsequenz beschlossen wir dieses Jahr den obligatorischen Hallensiebenkampf auszulassen und in eine mehrwöchige Trainingspause einzutreten. Im Anschluss wird dann das Aufbautraining gestartet.

 

https://www.leichtathletik-berlin.de/pressemitteilungen_reader/norddeutsche-meisterschaften-in-hannover-2440.html

 

(F.St.)

 

James Adebola  (Foto: Andreas Kosse, 2019)
James Adebola (Foto: Andreas Kosse, 2019)

 

Die OSC Leichtathletikabteilung gratuliert James Adebola zur Aufnahme in den Bundeskader U20!

 

Vielleicht führt Dich der Weg zur IAAF World Junior Championship in Athletics in Nairobi, Kenia. Die WM U20 findet dort vom 07.- 12.Juli 2020 statt.

 

Alles Gute und viel Erfolg!

Berichte 2019

Zum Ende der Freiluftsaison fuhren die U14er noch einmal 
nach Brandenburg zum SC Frankfurt /O um dort am immer 
sehr gut organisierten Bahnabschluss teilzunehmen. 
Dort bietet es sich gerade zu an, noch einmal richtig aufzudrehen 
um seine PBs für die Saison vielleicht noch einmal zu verbessern.  
Das gelang fast allen:
Ob Niklas, Oskar, Elina, Henry, Arvid, Jonas oder Meta.
Alle verbesserten sich zum Abschluss noch einmal, was uns
froh in die Wintersaison blicken lässt.
Schlussendlich fuhren wir nicht ganz so behangen zurück nach Berlin,
wie im letzten Jahr Aber 4 x Silber ist auch nicht wenig.
Oskar, Arvid und Elina über die Hürden - Silber
sowie Elina noch einmal Silber im Hochsprung.
Henry mit viel Pech dreimal Vierter - aber dagegen hilft das
Wort mit drei "ü"
Anm. Trainer:
Dann hat sich das Hürdensprinttraining doch gelohnt.
Lob und Anerkennung für Eure Leistungen
(Text: C.S.)

OSC vertritt Berlin bei der U16-Mehrkampf-DM 

 

am 20. und 21. Juli 2019 in Mainz 

 

Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaft der U16 im Otto-Schott-Sportzentrum ging für Berlin nur ein Athlet an den Start und versuchte den Teilnehmern aus den Mehrkampfhochburgen Süddeutschlands zu trotzen.
Nach drei Disziplinen noch auf Platz 23 liegend, kam Valentin Strauch vom OSC immer 
besser in den Wettkampf. Zum Schluss verfehlte er, mit dem undankbaren neunten Platz, 
nur knapp die TOP 8 Platzierung.
Herzlichen Glückwunsch!
(Text: C.S., T.P.)

Weißenseer Hallensportfest: Der OSC ist stark aufgestellt und präsentiert sich mit vielen jungen Starterinnen und Startern (U10-U14)

 

24.02.2019 im Sportforum Hohenschönhausen 

 

Mit 10 leichtathletikbegeisterten Kindern nahm unsere U-12-Trainerin Julia Klein an dem traditionsreichen Indoor-Wettkampf teil. 

Die Athletinnen und Athleten der U10 sowie der U12 starteten im Dreikampf, der neben dem 50m-Sprint den Hochweitsprung und einen 600m-Lauf beinhaltet.

Hier konnte Mila Klein (U10; geb. 2010) mit hervorragenden 1051 Punkten und starken Einzelleistungen den ersten Platz sichern. Außerdem landete Liyana Barragan De Luyz (U12; geb. 2008) mit starken 1211 Punkten mit dem dritten Platz auf dem Treppchen, dicht gefolgt von ihrer Trainingskollegin Janna Klein (U12, geb. 2008), die mit 1165 Punkten Platz 4 belegte. In der selben Altersklasse erreichte Ada Brzezinka (geb. 2008) den 6. Rang, Emma Schertwitis (geb. 2009) Rang 13 und Fritzi Kümmel bei ihrem ersten Wettkampf überhaupt Platz 20. 

Bei den Jungen der U12 hat sich Jakob Kubinski (geb. 2008) gut geschlagen und für Paul Wenz (geb. 2009) sowie Hugo Cantera (geb. 2008) war es der erste Wettbewerb, an dem sie äußerst erfolgreich teilgenommen haben. 

Bei den U-14 Mädchen ist Mathilda Winter (geb. 2007) über die 800m mit 3:08min eine neue persönliche Bestzeit gelaufen. 

Zusätzlich zu den bereits absolvierten Anstrengungen der vorherigen Wettkämpfe bestritten die Mädchen in der Altersklasse U14 die 4x200m-Staffel. Ada, Janna, Mathilda und Liyana glänzten mit reibungslosen Wechseln und tollen Laufleistungen, sodass sie mit 2:14:87min den siebten Rang erreichten. Diese Platzierung ist besonders hervorzuheben, da drei Viertel unserer Staffel eigentlich eine Altersklasse niedriger ist (U12). 

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligte!

(Text: T.P.; J.K.; Fotos: T.K.) 

 

OSCerInnen dominieren beim Internationalen Hallenmehrkampf

mit großartigen Leistungen

 

09./10.03.2019 in der Rudolf-Harbig-Halle Berlin

 

Zum inoffiziellen Hallensaisonhöhepunkt,  dem Hallen-7-Kampf des SCTF, trafen Mehrkämpferinnen und Mehrkämpfer der gesamten Republik sowie Polen, Belgien und Holland aufeinander. Dabei gelang unseren OSCerInnen das grandiose Kunststück, in den Wettbewerben sämtlicher Alters- und Leistungsklassen mit OSC-Beteiligung ganz oben auf dem Treppchen zu landen. 

Neben zahlreichen persönlichen Hallenbestleistungen wurden auch einige Normen für die kommende Saison erreicht sowie ein hervorragender 1. Platz in Deutschland bei den MU16 (DLO) gesichert. Aufgrund der Vielzahl an gestarteten OSCerInnen folgt nun eine detaillierte Übersicht der überzeugenden Ergebnisse:

 

Wertung: Jedermann

MU16 (7-Kampf)

  • Elias Derlig: 1. Rang (1347 Punkte)

MU18 (7-Kampf)

  • Fred Isaac Fleurisson: 1. Rang (4683 Punkte)
  • Jean Paul Emge: 3. Rang (3100 Punkte)

 

WU16 (7-Kampf) 

  • Helena Eckstein: 1. Rang (3504 Punkte)
  • Alina Brauer: 5. Rang (2536 Punkte)

 

Wertung: DLO 

MU16 (7 Kampf) 

  • Valentin Strauch: 1. Rang (3931 Punkte) + Platz 1 in Deutschland!

Männer (7-Kampf)

  • Daniel Schönfelder: 1. Rang (4240 Punkte)
  • Philipp Westphal: 7. Rang (2993 Punkte) mit Verletzung an Tag 2
  • Leon Feuge-Reuforth: Abbruch des Wettkampfs aufgrund einer Verletzung

M35 (7-Kampf)

  • Daniel Kruppke-Hansen: 1.Rang (2296 Punkte) 

Die Ergebnisse lassen uns vorsichtig optimistisch auf die Freiluftsaison stimmen!

Mit den gezeigten Leistungen hat sich der OSC erneut als Mehrkampfhochburg in Berlin empfohlen. 

 

Gratulation an alle Athletinnen und Athleten sowie das dahinterstehende Trainerteam!

(Text: T.P., C.S., F.S.; Fotos: C.S., Kirsten Emge)

 

 

Starke Leistungen der U14: Heimspiel beim Nationalen Schülersportfest in Berlin

 

23.02.2019 in der Rudolf-Harbig-Halle 

 

Eine durch zahlreiche Krankheitsfälle stark dezimierte Mannschaft überzeugte bei Ostdeutschlands größtem Jugendhallensportfest mit ausgezeichneten Leistungen. Lediglich zwei der fünf U-14 Jungen unseres Trainers Carsten Strauch konnten in einem Feld mit starken Kontrahenten an den Start gehen - und glänzten mit persönlichen Hallenbestleistungen über die 60m Hürden sowie beim Hochsprung!  So konnte der gesundheitlich etwas angeschlagene Joshua Brachwitz den Hochsprung mit 1,44m für sich entscheiden und überlief die sechs Hürden in schnellen 10,77sec. Sein Trainingskollege Arvid Keßler überzeugte mit flotten 9,71sec über die 60m und einem persönlichen Rekord von 12,52sec über die Hürden. Da sich das fleißige Training zu bewähren scheint, hoffen wir, dass alle U-14 Jungen inzwischen wieder gesund sind und beim nächsten Wettkampf als erfolgreiche Mannschaft an den den Start gehen können!

 

Herzliche Glückwünsche und gute Besserung an alle Athleten, Trainer und Unterstützer!

(Text: T.P., C.S.; Foto: C.S.)

Spannung bei der Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaft 2019 (U20)

 

23./24.02.2019 in Sindelfingen

 

Für James Adebola und seinen Trainer Lenard Mason verlief bereits der erste Tag im Sindelfinger Glaspalast nervenaufreibend. Nach einer Disqualifikation beim Start wurde der Sprinter des OSC Berlin zunächst für die 60m aus dem Rennen gezogen. Doch dank der modernen Technik und der Aufmerksamkeit seines Trainers, der das Geschehen auf Video aufgezeichnet hatte, konnte Lenard Mason Protest bei den Kampfrichtern einlegen. Schlussendlich durfte James den Start unter widrigen Bedingungen wiederholen: Mit starken 7,00 sec qualifizierte er sich als einziger Starter in seinem Ersatzrennen direkt für einen der drei Zwischenläufe. Dort verpasste er später um nur eine Zehntelsekunde einen Platz im Finallauf. 

Der zweite Tag verlief ohne Komplikationen, sodass James mit schnellen 21,95 sec erfolgreich den 4. Platz im Finale der 200m ergattern konnte.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligte!

(Text: T.P., L.M.; Foto: L.M.)

James Adebola alias "THE LONELY RUNNER" startet bei seinem Nachhollauf! (Foto: Andreas Kosse, 2019)
James Adebola alias "THE LONELY RUNNER" startet bei seinem Nachhollauf! (Foto: Andreas Kosse, 2019)
James auf dem Siegerpodest am 20.01.19
James auf dem Siegerpodest am 20.01.19

 

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse von James Adebola in verschiedenen Wettkämpfen:

 

 

 

12.1.2019 Gerhard Schlegel Sportfest

60m = 6,99 Platz 1, 300m = 36,40 Platz 1

 

oBBM Berlin (U18) 19/20.1.2019

60m = 7,05 Platz 1, 200m = 22,55 Platz 1

 

oBBM Potsdam (U20) 26/27.1.2019

60m = 7,07 Platz 5, 200m = 22,55 Platz 2.

 

Ein starke Anfang und es geht weiter!

 

Lenard

 

Trainingsgruppe Marc Domagalla

Und weiter mit Power:

 

Das "weiter so" nahm Anna Schlanstein ernst und wurde am 22.09.2018 im Stadion Wuhletal bei den Blockmeisterschaften Sprint/Sprung mit 2289 Punkten Zweite!

 

Herzlichen Glückwunsch

U14w13 und w12 Power!

 

Im Stadion Allee der Kosmonauten am Samstag, den 08.09.2018 erzielten die Teilnehmerinnen des OSC sehr gute Ergebnisse:

Anna Schlanstein wurde Berliner Meisterin im Hochsprung mit 1,50m! Im Weitsprung und den 75m belegte sie den sechsten Platz.

Die 4x75m Staffel wurde neunter.

Bei den U14w12 wurde Melina Busch fünfte beim 800m Lauf und vierte im Kugelstoß. Den sechsten und neunten Platz beim Kugelstoß belegten ebenfalls unsere Teilnehmerinnen Melisa Pescia dos Reis und Lucia Patzer Gonzalez.

Herzlichen Glückwunsch, weiter so!

 

 

Trainingsgruppe Tahar Akba

OSCer Berlin-Brandenburger Meister im 10-Kampf
 
Am letzten Wochenende haben die Leichtathleten des OSC die offenen Berlin-Brandenburger 10-Kampf-Meisterschaften der Männer dominiert.
 
Daniel Schönfelder hat sich mit der Punktzahl von 6.135 Punkten nicht nur die Teilnahme an den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften gesichert (gefordert waren 6.000 Punkte), sondern auch den Titel als Berlin-Brandenburger Meister im 10-Kampf.
 
In der Besetzung Daniel Schönfelder, Philipp Westphal (4.861 Punkte) und Tim Bechly (3.639 Punkte) wurde der OSC auch Mannschaftsmeister mit der Mannschaft.
 
Meinen herzlichsten Glückwunsch!
 
TA

Trainingsgruppe Lenard Mason

BBHM U18 am 13. und 14. Januar 2018

 

Bei den BBHM U18 belegte James Adebola im  60m Lauf mit einer Zeit von  7,16 den zweiten Platz. Beim 200m Lauf mit einer Zeit von 22,90 den dritten Platz!

 

BBHM U20 am 20. und 21. Januar 2018

 

Bei den 60m Hürden errang mit einer Zeit von 8,68 Luis Scheiner den ersten PLatz!

 

James Adebola lief die 200m in einer Zeit von 22,75 und belegte Platz sieben.

 

Herzlichen Glückwunsch und ein "Weiter so" in der Saison 2018!

 

Lenard Mason

 

Aufnahmeantrag

Leichtathletikabteilung

Aufnahmeantrag Stand 12.02.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.9 KB
Link zum Lang- und Laufladen

OSC Trainings-, Wettkampfbekleidung;

Laufschuhe,Spikes im:

Lang- und LaufLaden

Augsburger Str. 27

10789 Berlin

 

Tel 030 21 91 22 14

www.lang-und-lauf.de

 

Beim Besuch bitte die Aufnahmebestätigung der LA Abteilung als Beleg mitnehmen!

Ausweise werden demnächst erstellt...

Aktuelle Trainingsgruppen

und Trainingszeiten hier:

Einstieg jederzeit,

mit einem vierwöchigen kostenlosen Schnuppertraining.

Telefonische Anmeldung oder Mails sind nicht nötig.

Diese Info gilt für alle Altersklassen.

 

Freizeitgruppen unter Training und Trainingszeiten

( Deutsches Sportabzeichen; Gymnastik; Volleyball)

 

 

Geschichte der

Leichtathletikabteilung

 

Wer sich schon immer gefragt hat, wie lange gibt es eigentlich die OSC-Leichtathletikabteilung, findet hier , faktenreich beschrieben von Jürgen Demmel, die passende Antwort!