Berichte 2018

 

Impressionen der Langstrecken Meisterschaften April 2018

Antonia Siegerin W45
Antonia Siegerin W45

Meisterschafts-Erfolge 10km am Störitzsee:

 

2 x Gold, 2 x Silber,1 x Bronze für den OSC Berlin!

 

(Harmut Heyn)

 

Die Erkältungs-Welle hatte auch die Anzahl unserer Langstrecken-Läufer und -Läuferinnen, die am 24.März für die Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften an den Start gingen, stark dezimiert. Doch die acht Gesunden vom OSC Berlin haben wieder einmal ihre Leistungsstärke mit guten Ergebnissen unter Beweis gestellt:

 

Überragend Solomon, der von insgesamt 97 Männern den 9. Rang mit der hervorragenden Zeit von 33:23 min erreichte. Dies war ein überzeugender Sieg in seiner Altersklasse M45.

 

Bei den Frauen konnte Antonia ihren Trainingsfleiß mit einer neuen überragenden Bestleistung von 39:48 min krönen. Mit ihrem Sieg in ihrer Altersklasse W45 überlief Antonia bei insgesamt 45 gestarteten Frauen als 5. die Ziellinie. Sally und Kristina konnten sich über ihre Silber-Medaillen freuen, Volker über seinen 3.Rang.

 

Außerdem erreichten Elisa und Stephan die 4. Ränge, Christian belegte Rang 8.

 

Herzliche Glückwünsche unseren erfolgreichen Langstrecklern!

Hubert Leineweber erfolgreich bei Hallen-EM!

 

 

(Hartmut Heyn)

 

 

Hubert Leineweber (M45) gewinnt bei den Hallen-Europameisterschaften in Madrid im 800m-Lauf die Silber-Medaille. Nur 10 Tage nach dem Gewinn des Deutschen Meistertitels im Crosslauf (Einzel und Mannschaft) stellte sich Hubert in Madrid der starken Konkurrenz der 800m-Läufer.

 

Doch zuvor mussten die Spikes vom Schlamm gereinigt und getrocknet werden. Unter 44 Läufern wurden nach Vorläufen und Halbfinals die 9 Besten für das Finale gesucht. Hier konnte Hubert wieder einmal seine Spurtstärke mit einer sehr schnellen Schlussrunde unter Beweis stellen. Mit 2:03,92min ließ Hubert lediglich Dean Richardson (GBR / 2:02,87min) den Vorrang und konnte sich gegen Miguel Balague Rubio (ESP / 2:04,08min) knapp behaupten.

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesem internationalen Erfolg!!

Unsere Senioren im Ziel: Dreimal Gold!
Unsere Senioren im Ziel: Dreimal Gold!

Cross-DM 2018 in Ohrdruf:

 

Dreimal Gold und ein 4.Rang für den OSC Berlin!

 

(H.H.)

 

 

 

Mit vier Senioren und einer Seniorin gingen unsere Langstreckler zahlenmäßig dezimiert wegen der aktuellen Erkältungswelle, in Ohrdruf/Thüringen am 10. März an den Start. Ermittelt wurden die Deutschen Meister 2018 im Crosslauf. Doch zuvor galt es, sich für die richtigen Schuhe und Spikes-Länge zu entscheiden und nicht zuletzt die Schuhe besonders fest zu schnüren. Bei der vorherigen Besichtigung der Strecke (1,8 km und 1,2 km lange Runden) zeigte sich ein äußerst anspruchsvolles Gelände mit vielen Anstiegen und engen Wendungen auf tiefem, matschigem Boden. Eine schwer zu laufende Strecke, die noch diverse Sprünge über Wasserläufe, Gräben und Strohballen erforderte, was ein zusätzliches Gefahrenpotential bedeutete. Doch unsere OSC-Vertreter meisterten diese Herausforderungen auf schwerem Geläuf souverän, ganz unter dem Motto „Cross ist Cross“. Im 3. Lauf wurden unsere Senioren vom Starter ins Gelände „geschossen“ und durften 5 Runden (insgesamt 6,4 km) kämpfen, kämpfen, kämpfen…. und sich dabei mit höchster Aufmerksamkeit den Tücken der Strecke erwehren. Solo und Hubert befanden sich über den gesamten Rennverlauf im vordersten Feld und kämpften bis zur Ziellinie gemeinsam um den Sieg. Bei der Siegerehrung wurden Solo und Hubert als Sieger M45 ausgerufen und beide mit der Goldmedaille geehrt. Volker ergänzte die Mannschaftsleistung mit seinem läuferischen Können, was auch zu einem souveränen Mannschaftssieg (M40/45) führte, vor TV Waldstraße Wiesbaden und Hannover 96. Für Daniel war es der erste Start bei einer Deutschen Meisterschaft, den er wohl noch lange in guter Erinnerung behalten wird. Auch seine läuferische Leistung und tapferer Einsatz hätten noch zum Mannschaftssieg gereicht. Umso schöner!

 

Antonia war bei ihren Anfeuerungen für unsere Männer bereits bestens mit ihrem Vorhaben vertraut. Erst im 10. Lauf, nachdem das Geläuf bereits von ca. 800 Läufern so richtig „aufbereitet“ war, durfte sie gemeinsam mit 150 Läuferinnen der Alterskassen U23 bis W45 den Startschuss für ein freudvolles, mühsames Rennen (4 Runden = 5,2 km) erwarten. Jetzt war besonders wichtig, das immer tiefer werdende Geläuf im guten Rhythmus zu besiegen und trotzdem um jede Position zu kämpfen. Das gelang Antonia hervorragend. Im Ziel wurde ihr starker Einsatz mit einem 4. Rang (M45) belohnt!         

 

Fazit nach starker Erschöpfung und völlig verdreckten Schuhen und Beinen: Cross gehört offenbar zur Lieblingsdisziplin der OSCer !

 

Herzlichen Glückwunsch unseren erfolgreichen Crossern !

 

Berichte 2017

OSCer erfreut nach den Anstrengungen
OSCer erfreut nach den Anstrengungen

Traditionell erfolgreiche Senioren bei den Berliner Crosslauf-Meisterschaften:

 

4 x Gold, 3 x Silber, 2 x Bronze

 

 

 

Nachdem die Kinder und Jugendlichen bereits die anspruchsvolle Cross-Strecke in Ludwigsfelde ordentlich durchgepflügt hatten, gingen die “Großen“ an den Start. Unsere 5 Seniorinnen durften ca. 4.600m laufen und konnten sich hervorragend platzieren. Antonia (W45 /20:42 min) und Edeltraud (W55 / 22:19 min) siegten überlegen in ihren Altersklassen. Kristina (W35 / 22:30 min) belegte Rang 3. Nach längerer Wettkampf-Pause konnten auch Johanna (W35 / 23:49min) und Ines (W40 / 23:41 min) unter Beweis stellen, dass die wenigen Trainings-Wochen sich bereits positiv bemerkbar machten. Unsere Männer durften sich ca. 6.800m lang auf das Ziel freuen. Hier wurden sie nach sehr guten Leistungen mit Medaillen und Urkunden geehrt. Als Sieger seiner Altersklasse überzeugte Francesco (M30 / 27:53 min). Noch schneller war als 2. seiner AK Anselm (M35 / 27:14 min). Gemeinsam mit Craniv belegten sie in der Mannschaftswertung den 1.Rang. Volker (M40 / 28:13 min) belohnte sich mit dem 2. Rang. Eine weitere Silbermedaille ging an unsere Mannschaft M50/55 (René, Stephan, Christian). Nach längerer Pause konnte auch Frank (M60 / 33:53 min) mit dem 3. Rang seine läuferischen Qualitäten wieder unter Beweis stellen. Auch unser Neuzugang Stefan (M50 / 32:27 min) bewies auf der schwierigen Strecke seine aktuellen Fähigkeiten. Als einziger OSCer in der Hauptklasse stellte sich unser Mittelstreckler Jasper mutig dem Starterfeld im Lauf über 4.600m.

 

All unseren Startern herzliche Anerkennung!

 

(H.H.)

Halbmarathon-Meisterschaft:

 

Kleine Mannschaft- Große Erfolge!

 

 

 

Bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften im Halbmarathon-Lauf (21,1 km), die am 03. September auf traditionellem Rundkurs in Reinickendorf und Tegel ausgetragen wurden, konnten die Vertreter des OSC Berlin bei angenehmem Wetter mit sehr guten Leistungen das Ziel erreichen. Unsere fünf Frauen und drei Männer überzeugten mit drei Siegen und fünf zusätzlichen Platzierungen auf dem Sieger-Treppchen: Als schnellste OSCerin siegte Antonia Maecker (M45) mit 1:32:53 h in der Einzelwertung ( Rang 6 aller Frauen!) und belegte mit Sylvia Renz (1:36:47 h) und Christel Bublitz (1:37:04 h) zusätzlich mit  der Mannschaft den 1. Rang. Dies bedeutete außerdem unter allen gestarteten Mannshaften Rang 3! Birgit Schuckmann (W55) konnte trotz langer Wettkampf-Pause wieder mit einem Sieg in 1:37:16 h glänzen. Steffi Heinemann (W30) hatte bei ihrem ersten Start im OSC-Trikot mit der langen Strecke so einige Mühe und war etwas später (1:59:129 h / Rang 7) im Ziel. Unsere drei Senioren (M55) zeigten ebenfalls hervorragende Einzel-und Mannschaftsleistungen: Unser Tages-Bester Uwe Richter (1:25:54 h / Rang 2), René Dermitzel (1:27:15 h / Rang 3) und Stephan Hempel (1:30:22 h / Rang 4) konnten sich auch gegen die Jüngeren (M50/55) mit dem 2. Rang in der Mannschafts-Wertung behaupten.

 

Allen Vertretern des OSC Berlin herzlichen Glückwunsch zu den Erfolgen!

(H.H.)

 

Siegerehrung der Mannschaft
Siegerehrung der Mannschaft

Europameisterschaften Marathonlauf

 

Klaus Goldammer Gold und Silber

 

 

 

Bei den Europameisterschaften der Senioren, die am 10.9.17 in Breslau (Polen) ausgetragen wurden, vertrat Klaus Goldammer die Farben des DLV sehr erfolgreich: In seiner Altersklasse M65 erreichte er nach 3:15:15 h das Ziel als Zweiter und wurde mit seinen Mannschaftskameraden Günter Bartl (PSV Bernburg) und Michele Pugliese (LC Rapid Dortmund) Europameister. Die Gesamtzeit der Mannschaft betrug 9:56:33 h und bedeutet neuer Europarekord!

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesem hervorragenden Ergebnissen!

 

(H.H.)

 

 

 

Klaus Goldammer Deutscher Meister

 

10km in 37:27 min

 

 

 

Bei den Deutschen 10km-Meisterschaften, die am 03. September in Bad Liebenzell in Württemberg bei idealen Wetterbedingungen ausgetragen wurden, konnte Klaus Goldammer sehr souverän den Titel „Deutscher Meister“ erringen. In der Altersklasse M65 lief Klaus die hervorragende Zeit von 37:27 min und war hiermit deutlich vor seinem stärksten Konkurrenten Rainer Müller (TuS Deutz/39:58 min). Auf einem idealen Rundkurs, der viermal zu durchlaufen war, konnte sich Klaus bei hohem Lauftempo von seinen Gegnern absetzen und einen souveränen Sieg feiern.

 

Herzlichen Glückwunsch! 

 

 

(H.H.)

 

 

Erfolgreiche OSCer bei der Marathon-DM

 

Im Rahmen des traditionellen Marathonlaufs in Frankfurt/Main wurden die Deutschen Meisterschaften ausgetragen. Trotz windigen Wetters, das die Aktiven zu erhöhten Anstrengungen aufforderte, konnten unsere OSCer mit tollen Ergebnissen und Erfolgen glänzen: Klaus Goldammer konnte ein weiteres Mal seine sehr gute Form auch bei seiner längsten Laufstrecke unter Beweis stellen. Mit hervorragenden 3:09:04 h (HM: 1:33:05 h) siegte Klaus überlegen in der AK M65. Edeltraud Musiol erkämpfte ebenfalls mit großartiger Leistung nach 3:25:09 h (HM: 1:42:11 h) das Ziel mit dem 6. Rang in der AK W55. Dass bei den Seniorinnen sehr eng ausging, zeigt der Blick auf die Ergebnisliste. Mit nur 39 sek Rückstand verfehlte Edeltraud den Sprung auf das Siegerpodest. Außerhalb der DM-Wertung erreichte Anselm Delsa (M35) 3:00:47 h (HM: 1:23:20 h).

Herzliche Glückwünsche zu diesen Leistungen!

 

(H.H.)

Romy bei 250m an zweiter Stelle
Romy bei 250m an zweiter Stelle

Romy Reineke: 800m-Siegerin bei der MIDSOMMAR-Nacht !

 

 

 

Bei der MIDSOMMAR-Nacht-Sportfest, das traditionell vom SCC Berlin im Mommsenstadion ausgetragen wird, startete Romy im 800m-Lauf gegen wesentlich ältere Gegnerinnen. Dies konnte man lediglich an der Startlinie erkennen. Mit dem Startschuss orientierte sich Romy in der Spitzengruppe und konnte sich auf den letzten 150 Metern an die Spitze setzen, die sie bis ins Ziel souverän verteidigte. Lohn dieser tollen Leistung: 2:20,04 min. Mit dieser hervorragenden Zeit belegt Romy (Jahrgang 2003) in der aktuellen BLV-Bestenliste der Altersklasse U20 den 3. Rang. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

(H.H.)

 

Siegerin Romy!
Siegerin Romy!
Siegerehrung Ida und Lucia
Siegerehrung Ida und Lucia

Ida Arnim: Berliner Meisterin

im 5 km-Lauf!

 

 

 

Bei den Berliner Meisterschaften im 5 km-Lauf, die am 25. Juni im Rahmen eines Straßen-Volkslaufs im Bezirk Steglitz ausgetragen wurden, zeigten unsere Jugendlichen der Altersklassen WU14 / WU16 (Ida, Lucia, Sibel), dass sie auch auf den langen Strecken mit Erfolgen glänzen können. Ida Arnim siegte in 21:09 min dicht gefolgt von Lucia Miserre (21:20 min). Dass der BLV bei der Siegerehrung durch Abwesenheit glänzte, mag auf die Bedeutung von Langstrecken-Meisterschaften hinweisen! Sehr schade, denn „der Jugend gehört unsere besondere Aufmerksamkeit“ !? Herzliche Glückwünsche zu diesen Erfolgen!

 

(H.H.)

 

Solo beim 5000m Lauf
Solo beim 5000m Lauf

Deutsche Meisterschaften der Senioren:

 

3 x Gold, 5 x Silber, 3 x Rang 4 !

 

 

 

Im sächsischen Zittau, im Drei-Länder-Eck, fanden vom 30.6. -02.7. in einer herrlichen Sportanlage, eingebettet im weitläufigen Weinaupark, die diesjährigen DM der Senioren statt. Aus 556 Vereinen waren nahezu 1.000 Teilnehmer angereist, die sich zuvor ihre Teilnahme mit dem Erreichen hoher Qualifikations-Normen erkämpfen mussten. Somit waren die besten Senioren Deutschlands am Start. Im Trikot des OSC Berlin waren 7 Athleten (3 Damen, 4 Herren) am Start, um ihre im intensiven Training aufgebauten Leistungen im Wettkampf zu demonstrieren.  Wieder einmal konnten die OSCer nachweisen, dass sie zu den Besten gehören. Bei jedem der 11 Starts wurde mindestens der 4. Rang erreicht! Allen voran überzeugte Klaus Goldammer (M65) mit zwei Siegen (1.500m/5:11,80min ; 5.000m/18:35,13min) und einem 2. Rang (800m/2:35,72min). Auch Claudia Kodel (W45) konnte sich im Kugelstoßen wieder einmal mit 12,09m als Beste beweisen und auf die oberste Stufe des Sieger-Podests steigen. Solomon Böhme (M45) wurde nach zwei sehr schnellen Läufen mit zwei Silbermedaillen belohnt (1.500m/4:17,29min ; 5.000m/15:49,04min). Mit jeweils einem 2. Rang überzeugten auch unsere Hammerwerfer Mario Tschierschwitz (M55/42,20m) und Rolf Dintner (M70/41,64m). Antonia Maecker (W45) und Edeltraud Musiol (W55) rundeten die Ehrungen mit drei 4. Rängen hervorragend ab. Antonia konnte ihre Leistungsverbesserungen bei beiden Starts deutlich unter Beweis stellen (1.500m/5:14,96min ; 5.000m/19:20,52min=PB). Auch Edeltraud bewies bei ihrem Ausflug auf die für sie sehr kurze 1.500m-Strecke ihre Schnelligkeit (5:44,95min). Unseren Sportfreunden herzliche Glückwünsche zu den Erfolgen und ein Dankeschön für ihren großartigen Einsatz!

(H.H.)   

 

Vereint zum Erfolg: Sarah, Romy und Ida
Vereint zum Erfolg: Sarah, Romy und Ida

Silber für unsere 3 x 800m-Staffel U16!

 

 

 

Bei den Berliner Meisterschaften, die am 31. Mai  auf dem Sportplatz Wullenweber Str. ausgetragen wurden, überzeugten unsere jugendlichen Mittelstrecklerinnen in der 3 x 800m-Staffel und sicherten sich nach couragierten Läufen die Silbermedaille. Gegen starke Konkurrenz liefen Sarah Koppe, Ida Arnim und Romy Reineke sehr kluge, schnelle Rennen und belohnten sich mit der sehr guten Zeit von 7:41,06 min und dem 2. Rang.

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch! 

 

(H.H.)

 

 

 

Siegerehrung 8oom Romy (2.) und Ida (4)
Siegerehrung 8oom Romy (2.) und Ida (4)

 

Jugend-Landes-Meisterschaft:

 

Es geht voran!

 

Am 20./21. Mai wurden die Landes-Meisterschaften der Jugend im Sportforum beI sonnigem, böigem Wetter ausgetragen. Unsere kleine Jugend-Laufgruppe im OSC Berlin wurde durch Romy Reineke, Ida Arnim und Yves Favre würdig vertreten. 

 

Romy (Jahrgang 2003) erreichte in ihrer „Schokoladen-Disziplin“, dem 800m-Lauf, nach

großem Einsatz den 2. Rang und die Silber-Medaille (2:26,06min). Stark verbessert zeigte

sich Ida (2004) mit dem überraschenden 4. Rang (2:33,33 min). Außerdem konnten beide Läuferinnen ihre aktuelle Schnelligkeit auf den kürzeren Strecken unter Beweis stellen. Im 100m-Sprint lief Romy 14,14sek, Ida 14,85sek. Am 2. Wettkampftag ging Romy nochmals in die Startblöcke und unterstrich ihr stark verbessertes Stehvermögen in ihrem ersten 300m-Lauf. Bereits nach 44,27sek erreichte Romy die Ziellinie (Rang 9 von 24 Starterinnen).

 

Yves (2000) wagte sich beim 1.500m-Lauf unter die U20-Jährigen und erreichte hier ebenfalls eine neue Bestleistung (4:36,03min). Unseren fleißigen Jugendlichen eine große Anerkennung zu diesen Ergebnissen!

 

(H.H.)

 

  

 

Siegerehrung 2000m mit Ida und Lucia
Siegerehrung 2000m mit Ida und Lucia

Langstrecken-Landes-Meisterschaft:

 

OSCer von WU14 bis M65 auf dem Podest!

 

 

Die Landes-Meisterschaften im Langstrecken-Lauf wurden am 30. April im Kissingen-Stadion bei strahlendem Sonnenschein aber störendem stark böigen Winden ausgetragen. Dass sich die Starter vom OSC Berlin dennoch mit erstaunlich guten Leistungen gegen die Konkurrenz aus Berlin und Brandenburg durchsetzen konnten, hat sicherlich auch mit dem Training auf unserem windanfälligen Domi zu tun!

 

Als erste wurden unsere Jüngsten OSCerinnen U16 an die Startlinie zum 2.000m-Lauf gerufen.

Mit einem klugen Rennen und beherzten Kampf um die vorderen Plätze zeigten sich Ida Arnim (2004) und Lucia Miserre (2003) bestens für diese Meisterschaft vorbereitet.

Als Jüngste aller 11 Starterinnen belohnte dich Ida mit der Silbermedaille.

Dafür musste sie jedoch die sehr gute Zeit von 7:29,19 min  laufen. Auch Lucia glänzte nicht weit dahinter mit 7:35,25 min und dem 4. Rang.

 

Als erst 17jähriger lief Yves Favre beim 5.000m-Lauf gegen die wesentlich älteren Jungen der AK U20. Das Wintertraining gemeinsam mit den Erwachsenen hat zu einer deutlichen Leistungssteigerung geführt, die Yves mit dem sehr guten Ergebnis von 17:11,07 min und Rang 5 unter Beweis stellen konnte.

 

Bei unseren Senioren, die für 10.000m 25 Runden zurücklegen mussten, ging diesmal eine kleinere Mannschaft an den Start. Überragend hier wieder einmal unser Ältester:

Klaus Goldammer (M65) zeigte eine hervorragende Leistung mit 37:42,87 min Mit dieser Zeit hat er natürlich den Landesrekord pulverisiert und seine Spitzen-Position in Deutschland bestätigt.

 

Francesco Cornelio (M30) war unser Schnellster mit  36:10,35 min  (Rang 1).  Anselm Delsa (M35/37:01,70 min  /Rang 2) und Volker Lorenz (M40/ 37:13,20 min  /Rang 3) folgten nicht weit dahinter. Auch René Dermitzel (M55/41:14,93 min/Rang 4) erfreute nach längerer Zwangspause mit einer Leistungssteigerung.

 

Unsere Seniorinnen vertrauten diesmal der erfahrenen Edeltraud Musiol (W55), die auch mit 43:47,67 min souverän den Meistertitel erlief. 

 

Allen Langstrecklern herzliche Glückwünsche!

 

(H.H.)

Strahlendes Quartett in Blau
Strahlendes Quartett in Blau

Tolle Erfolge beim

Schul-Cross-Lauf!

 

(H.H.)

 

Beim großen Finale am 22. 4. traten die Besten von 8 Altersklassen (2000 – 2007) der Berliner Schulen zum Vattenfall Schul-Cross-Lauf an.

 

Unter den ca. 1.600 Startern wollten auch 4 Mitglieder vom OSC Berlin für ihre Schulen ganz vorne mitmischen.

 

Weder vom kalten Wind noch von der anspruchsvollen 2,6 km langen Strecke im Reiterstadion und Maifeld dicht am Olympiastadion vorbei, noch von den ca. 100 Rivalen am Start ließen sich unsere OSCer beeindrucken.

 

Als erste stellten sich In der Altersklasse 2003 Romy Reineke und Lucia Miserre dem Starter. Beide liefen ein hervorragendes Rennen und belohnten sich mit den Plätzen zwei und vier. Obwohl Romy beim letzten Anstieg im tiefen Sand einen Schuh verlor, ließ sie sich nicht davon abbringen, einen souveränen zweiten Rang zu erreichen. 

 

Nach diesem furiosen Auftakt folgte Ida Arnim (AK 2004) und erkämpfte ebenfalls einen sehr guten dritten Rang.

 

Unser Jüngster aus der gleichen Trainingsgruppe, Matteo Reineke (AK 2005), überzeugte mit einem couragierten Lauf über die für ihn sehr lange Cross-Strecke und rundete den Erfolg unseres Quartetts ebenfalls mit einem dritten Rang ab.

 

Unter dem Jubel der mitfiebernden Eltern und dem Trainer sowie den Lehrern und Mitschülern wurden unseren vier OSCern auf der Ehrentribüne die Urkunden und Medaillen überreicht. 

 

Zufriedene, stolze Gesichter strahlten um die Wette. Ein großer Erfolg bei einem schwierigen Wettkampf, der mit großem Selbstbewusstsein absolviert wurde. Das war das erste starke Ergebnis nach langen, kalten Wintermonaten mit fleißigen Trainingstagen!

 

Nochmals herzlichen Glückwunsch!

 

Klaus Goldammer, glücklicher Deutscher Meister
Klaus Goldammer, glücklicher Deutscher Meister

Klaus Goldammer

Deutscher Meister im Halbmarathon-Lauf!

 

 

 

Bei den Deutschen Meisterschaften im Halbmarathon-Lauf, die am 09.4. in Hannover bei ungünstigen warmen Temperaturen und Sonnenschein ausgetragen wurden, glänzte wieder einmal Klaus Goldammer (M65) mit einer hervorragenden Leistung. Nach 1:24:51 h überquerte Klaus die Ziellinie mit fast 6 Minuten vor dem Zweitplatzierten. 

 

 

 

Da der DLV Straßenlauf-Meisterschaften an Veranstalter von lukrativen Events mit Zigtausend Teilnehmern vergibt, wird von den Leistungssportlern Slalomlaufen durch die Massen von lauf begeisterten Hobbysportlern verlangt, was die sportliche Leistung deutlich behindert.

 

Trotzdem pulverisierte Klaus mit seiner Leistung den Landesrekord seiner Altersklasse.

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

 

(H.H.)

Antonia zufrieden im Ziel, vierter Rang
Antonia zufrieden im Ziel, vierter Rang
Die OSCer vor dem Start
Die OSCer vor dem Start

10 km – Meisterschaft

 

3 x Gold, 3 x Silber, 2 x Bronze, 2 x Blech !

 

 

 

Beginnen möchte ich mit keinem April-Scherz:

 

Es hat tatsächlich 12 Jahre gedauert, bis unser Leichtathletik-Verband den Langstrecken-Läufern eine wettkampfgerechte Laufstrecke anbieten konnte. Wie heißt es doch so populistisch „Sportstadt Berlin“!

 

Umso größer war die Freude, als am 25. 3. 17 am Störitzsee bei Grünheide ein 5 km-Rundkurs, überwiegend asphaltiert, „gefunden“ wurde. Diesen galt es zweimal zu durchlaufen. Die waldige Umgebung, nahezu ideale Wetterbedingungen mit ca. 10°C, leichter Wind und Sonnenschein, unterstützten die 334 Teilnehmer bei den 10 km-Meisterschaften.

 

13 OSCer (3 Damen, 10 Herren) zeigten sich nach intensiven Trainings-Wintermonaten für diesen Wettkampf bestens vorbereitet und erfreuten sich und den Trainer mit hervorragenden Leistungen und Erfolgen:

 

Allen voran wieder einmal unser fleißige Solomon Böhme, der mit seinen 47 Jahren im vordersten Feld der 222 Männer mitmischte und das Ziel an 8. Position mit einer überragenden Leistung und dem Sieg in seiner Altersklasse erreichte (M45 / 32:37 min). Große Freude auch über den Erfolg unseres Jüngsten, Yves Favre, der mit 17 Jahren sich auf eine prächtige Siegerzeit steigerte (U18 / 35:39 min). Für den dritten Sieg in unseren Farben sorgte Antonia Maecker, die sich als überlegene Siegerin feiern ließ (W45 / 40:59 min / 12. Rang von insgesamt 112 Frauen).

 

Zweite Ränge erreichten Andrew Brian (M35 / 34:50 min), Eva-Kristina Hange (W35 / 42:54 min) und Edeltraud Musiol (W55 / 43:43 min). Nach längerer verletzungsbedingter Zurückhaltung bewies Francesco Cornelio sein großes Läufer-Potenzial mit seinem 3. Rang und guter Zeit (M30 / 35:24 min).

 

Volker Lorenz verpasste mit dem 4. Rang das Podest sehr unglücklich mit nur einer winzigen Sekunde (M40 / 36:51 min). Ebenfalls auf den 4. Rang lief Stephan Hempel, der sich im Marathon-Training für Hamburg befindet (M55 / 38:51 min).

 

Unsere M50/55- Mannschaft erreichte den 3. Rang. Hierbei waren beteiligt: Stephan Hempel, Christian Opitz (M50 / 41:46 min), René Dermitzel (M55 / 44:00 min), Uwe Richter.

 

Mit diesen starken Leistungen zum Auftakt der Freiluft-Saison 2017 ist noch vieles zu erwarten!

 

Allen Startern des OSC Berlin herzliche Glückwünsche!

 

(Text: H.H./Fotos: N.S. ; H.H.)

Claudia Kodel: Europameisterin!

Bei den Europameisterschaften der Senioren, die vom 27. Juli bis zum 06. August in Aarhus, Dänemark, ausgetragen wurden, kämpften mehr als 3.500 Teilnehmer in allen Leichtathletik-Disziplinen, um  ihre Besten zu ehren. Vom OSC Berlin zeigte sich Claudia Kodel (W45) bestens vorbereitet und siegte im Kugelstoßen (4 kg) mit der hervorragenden Leistung vom 11,99m. Auf der obersten Stufe des Siegerpodests wurde Claudia mit der Goldmedaille ausgezeichnet!
Claudia siegte überlegen vor Vasse Hanneke (NL) 11,23 m und Malin Sjoeblom (SWE) 11,18 m. Mit Eva-Kristina Hange (400m, 1.500m) und Marc Domagalla (Wurf-Mehrkampf) waren zwei weitere OSCer am Start. Sie konnten sich trotz guter Leistungen jedoch nicht gegen die starke Konkurrenz Europas auf den vorderen Rängen platzieren. Allen Beteiligten herzlichen Glückwunsch!

(H.H.)

 

Strahlende Sieger; Volker, Solo, Hubert
Strahlende Sieger; Volker, Solo, Hubert

Erfolge bei den Deutschen Crosslauf-Meisterschaften:

 

Gold, Silber und zweimal „Blech“ für den OSC Berlin!

 

Die Deutschen Crosslauf-Meisterschaften wurden am 11. März in Löningen / Niedersachsen ausgetragen. Die äußeren Bedingungen waren perfekt für hervorragende Leistungen: Sonnenschein, angenehme Temperaturen und eine anspruchsvolle Strecke auf einem Wiesenparcours.

 

Den Läufern wurde Abwechslung mit Sandgrube, angelegten teils sehr strapaziösen Hindernissen, Anstiegen und Gefällstrecken mit vielen Wendungen geboten. Aufmerksamkeit und Koordination waren neben einer guten Kondition gefordert. Diese Cross-Strecke bot der starken Beteiligung faire Voraussetzungen für einen gelungenen Wettkampf.

 

Der OSC Berlin war mit kleiner Mannschaft angereist, doch umso erfreulicher, dass alle vier Teilnehmer mit sehr guten Leistungen die Qualität unserer Trainingsgruppe auch im Wettstreit der besten des Landes wieder einmal unter Beweis stellen konnte.

Unsere Läufer mussten den Parcours viermal durchlaufen, um nach 5,84 km abgekämpft doch glücklich das Ziel zu erreichen.

 

Die Goldmedaille für unsere Mannschaft M40/45 mit Solomon Böhme (2. Rang M45), Hubert Leineweber (4. Rang M45) und Volker Lorenz (12. Rang M40) sorgte für große Freude, noch zumal der Sieg mit nur einem Punkt hauchdünn vor den Läufern vom TV Waldstraße Wiesbaden errungen wurde. Ausschlaggebend hierfür war gewiss die Spurtstärke der OSCer.

 

Mit einer weiteren Silbermedaille wurde Solo für seinen zweiten Rang in der Einzelwertung belohnt. Hier verpasste Hubert das Podest nur knapp mit einem 4. Rang.

 

Einen überzeugenden Einstand gelang Antonia Maecker (W45), die sich mit viel Fleiß bereits nach wenigen Monaten in unserer Trainingsgruppe deutlich verbessert hat. Ihr 4. Rang nach einem starken Rennen über 5,84 km wurde mit viel Beifall und Lob gewürdigt.

 

Ein erfreulicher Wettkampftag für unsere  vier aktiven OSCer und den Trainer, die im Ziel mit der Sonne um die Wette strahlten. 

 

Fazit: Gesundheit und konzentriertes Training bilden die Grundlage für große Erfolge!

(H.H.)

Siegerehrung 3000m, Klaus Goldammer
Siegerehrung 3000m, Klaus Goldammer

 

 

Deutsche Hallenmeisterschaften der Senioren:

 

1 x Gold, 1 x Silber, 2 x Bronze!

 

Als Abschluss und Höhepunkt der Hallensaison wurden die Deutschen Senioren-Meisterschaften am 04./05. März in Erfurt ausgetragen.

 

Der OSC Berlin mit einer kleinen Delegation vertreten, doch konnte sie sich mit sehr guten Leistungen präsentieren:

 

Bei unseren Läufern sorgte wieder einmal Klaus Goldammer (erstmals M65) für eine herausragende Leistung im 3.000m-Lauf. Für seinen Sieg (10:44,04min) musste er jedoch mit seinem stärksten Rivalen und Freund Heinz Lorbach (TuS Köln rrh.) bis auf die Ziellinie kämpfen.

Außerdem belegte Klaus im 800m-Lauf in 2:34,64min den 3. Rang.

Im 60m-Sprint erreichte Andreas Ulbort (M45) mit 7,86sec den Endlauf, musste jedoch wegen einer Verletzung auf seinen Start verzichten.

Eva Kristina Hange (W35) belegte im 800m-Lauf mit 2:38,93min Rang 5.

 

Unsere Werfer krönten ihren Trainingsfleiß ebenfalls mit guten Erfolgen:

Jens Stark (M45) belegte im Diskuswurf mit 39,69m Rang 2 und im Kugelstoßen mit 11,94m Rang 5.

Mario Tschierschwitz (M55) erreichte den 3. Rang im Hammerwurf  mit 43,28m. Marc Domagalla (M40) wurde hier Vierter mit 38.30m.

Claudia Kodel (W45) plagte sich mit einigen muskulären Problemen, die ihre Leistung im Kugelstoßen (10,92m / Rang 4) begrenzten.

 

Glückwünsche für die hervorragenden Erfolge!

(H.H., 06. März 2017)

 

Berlin-Brandenburgische Senioren-Meisterschaften:

 

OSC-Läufer überzeugten mit 13 Titeln und 20 Medaillen!

 

Bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften der Senioren, die am 12. Februar im Sportforum Hohenschönhausen gut organisiert ausgetragen wurden, konnten sich die Läufer des OSC Berlin in hervorragender Form präsentieren.

 

In den Altersklassen 30 bis 65 waren 11 Damen und Herren des OSC Berlin in den Disziplinen 60m bis 3.000m am Start.

 

In spannenden Wettbewerben konnten alle mit sehr guten Leistungen überzeugen, obwohl die Sperrung der Rudolf-Harbig-Sporthalle, den meisten Läufern nur der kalte Dominicus-Sportplatz zum Tempotraining zur Verfügung steht.

 

Während die meisten unserer Starter an zwei Wettbewerben teilnahmen, war Craniv Boyd sogar dreimal im 200m-Oval aktiv.

 

Unser Neuzugang Antonia Maecker (W45) glänzte an ihrem Geburtstag (!) mit zwei sehr starken Leistungen über 1.500m (5:24,77 min) und 3.000m (11:31,01 min).

 

Langstrecken-Läufer Andrew Brian (M35) startete auf den kürzeren Strecken 800m und 1.500m und wurde mit zwei Goldmedaillen belohnt.

 

Auch Klaus Goldammer (M65) konnte niemand in den Läufen (800m, 3.000m) die beiden Siege streitig machen.

 

Sehr erfreulich auch die sehr guten Sprintsiege von Andreas Ulbort (M45): 60m 7,92 sek / 200m 25,87 sek.

 

Unsere Läufer haben im Winter gut trainiert: die Sommer-Saison kann kommen!

 

Glückwünsche an unsere erfolgreichen OSCer !

 

(H.H)

 

Berlin-Brandenburgische Meisterschaften der Senioren, 12. Februar 2017

 

 

 

W30       Pauline Affeldt       1.500m /  5:36,69 min / 2. Rang   

 

                                                                 3.000m / 11:54,82 min / 1. Rang

 

W35       Eva-Kristina Hange        800m  /   2:36,37 min / 2 Rang

 

                                                                 1.500m  /  5:24,45 min / 1. Rang

 

W45    Antonia Maecker          1.500m  /  5:24,77 min / 1. Rang

 

                                                  3.000m  / 11:31,01 min / 1. Rang

 

 

 

M30    Craniv Boyd                     200m /       26,01 sec  /  2. Rang

 

                                                     800m /    2:08,10 min /  2. Rang

 

                                                  1.500m /    4:49,38 min /  1. Rang

 

M35    Andrew Brian                   800m /    2:18,25 min /  1. Rang

 

                                                  1.500m /    4:45,52 min  / 1. Rang

 

           Kolja Lindner                3.000m  /  10:08,76 min  / 1. Rang

 

           Wolfgang Eckes            3.000m  /  10:19,15 min  / 2. Rang

 

M45    Andreas Ulbort                  60m  /          7,92 sec  / 1. Rang

 

                                                                    200m  /        25,87 sec  / 1. Rang

 

           Solomon Böhme           1.500m  /     4:28,18 min / 2. Rang

 

                                                 3.000m  /   10:03,51 min / 1. Rang

 

M50   Christian Opitz                 800m  /     2:28,95 min / 3. Rang

 

                                                 1.500m  /     5:15,54 min / 4. Rang

 

M65    Klaus Goldammer           800m  /     2:35,65 min / 1. Rang

 

  3.000m  /   10:37,85 min / 1. Rang

 

Romy Reineke, Berliner Meisterin
Romy Reineke, Berliner Meisterin

 

Erfolgreiche 800m-Läuferinnen!

(H.H.)

 

 

Bei den Berliner und Brandenburgischen Hallenmeisterschaften, die am 14./15. Januar im Sportpark Luftschiffhafen in Potsdam ausgetragen wurden, zeigten sich unsere 12- und 13-jährigen Mädchen Romy, Ida und Lucia im 800m-Lauf gut vorbereitet und belegten im 800m-Lauf die Ränge 1, 7 und 8 jeweils mit neuen Bestzeiten!

 

Romy Reineke siegte überlegen mit 7 Sekunden Vorsprung in 2:25,85 min und durfte das Podest ganz oben erklimmen, um die Goldmedaille und Ehrung zur Berliner Meisterin entgegen zu nehmen.

 

Auch Ida Arnim (2:46,13 min) und Lucia Miserre (2:49,83 min) konnten sich gut platzieren.

Im Hochsprung belegten Helena Salopiata Rang 4 (1,30m) und Constanze Wey Rang 7 (1,25m).

Herzlichen Glückwunsch!

OSC Veranstaltungen

 

 Ausschreibungen

ASF und Werfertage

 

Aufnahmestopp bei den U8 und U10: Nur Kinder, die 2011 oder 2012 geboren sind, können sich beim Training anmelden. Nach den Sommerferien 2018 wird neu entschieden.

Aktuelle Trainingsgruppen

und Trainingszeiten hier:

Einstieg jederzeit,

mit einem vierwöchigen kostenlosen Schnuppertraining.

Telefonische Anmeldung oder Mails sind nicht nötig.

Diese Info gilt für alle Altersklassen.

 

Hinweis auch auf Freizeit-

sport, wie z.B.

Frauengymnastik

 

Geschichte der

Leichtathletikabteilung

 

Wer sich schon immer gefragt hat, wie lange gibt es eigentlich die OSC-Leichtathletikabteilung, findet hier , faktenreich beschrieben von Jürgen Demmel, die passende Antwort!

 

Ewige Bestenliste 
aktualisiert!!


OSC Hauptverein

Link zum Lang- und Laufladen