Die Leichtathletikabteilung im OSC Berlin wünscht allen Lesern der Webseite und unseren Mitgliedern frohe Ostern und erholsame Feiertage!

 

 

Fabelhafte 10km-Zeit und die Norm für die Deutschen Meisterschaften im selben Atemzug

 

am 30.03.2019 in Grünheide 

 

Nach einem langen Winter ohne ernste Erkältungen aber vielen Trainingskilometern konnte Carolin Mattern (W35) ihre Frühjahrsform - nach dem vom Winde verwehten Lauf auf Zypern - mit einer starken 10km-Leistung beim Störitzsee-Lauf bestätigen. Ihre schnelle Zeit von 35:39min führten zum klaren Sieg und gleichzeitig zum Unterbieten der Norm für die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften (36:10min). 

 

Was für ein toller Einstieg in die Freiluftsaison 2019 - Gratulation!

 

(Text: H.H., T.P.; Foto: H.H.)

 

Ein rasantes 800m-Rennen: Senioren-Vize-Weltmeistertitel

für den OSC!

 

am 24.03.2019 in Torun (Polen)

 

Unserem OSCer Hubert Leineweber (M50) ist das fabelhafte Kunststück gelungen, die Silbermedaille über die vier Hallenrunden in Polen zu gewinnen. Bei der Senioren-Hallen-WM erlief sich der Berliner in sagenhaften 2:03,17min den Vizetitel über die 800m und verbesserte im selben Atemzug die deutsche Bestleistung in seiner Altersklasse um über eine Sekunde! 

Huberts schneller Lauf mit einer starken Schlussrunde kann unter dem folgenden Link nachverfolgt werden (Start: Bahn 5): 

-> https://www.youtube.com/watch?v=WK1hE-cpSpE

 

Herzliche Glückwünsche für diesen tollen Erfolg!

(Text: T.P., H.H.; Foto: privat; Video: Christopher Westcott)

 

Flinke Füße beim Hallen-Kids-Cup in Berlin: Unsere U8, U10 und U12  bewiesen Teamgeist, Durchhaltevermögen und klasse Leistungen!

 

24.03.2019 in der Rudolf-Harbig-Halle 

 

Bei dem Hallenhighlight des Jahres in der Kinder-Leichtathletik ging der OSC mit insgesamt fünf kunterbunten Teams in einem großen Feld an gegnerischen Mannschaften  an den Start. Ihre starken Ergebnisse werden im Folgenden zusammengefasst:

 

U8-Mannschaft: Die kleinen Monster 
Nach einem nervenaufreibenden Wettkampfstart mit zwei Stürzen bei der Pendelstaffel retteten sich unsere jüngsten Starterinnen und Starter durch eine schnelle Raketenstaffel, einen weiten Wechselsprung und insbesondere den starken Biathlon auf einen tollen 4. Platz. Das "Kühle-Kopf-Bewahren" und die zurückgewonnene Konzentration haben sich schlussendlich mit einem nur knapp verpassten Podestplatz ausgezahlt! 


U10: Die großen Monster

Unser 2010er-Team glänzte in allen Disziplinen, besonders stach jedoch die grandiose Biathlonstaffel am Ende des Wettkampfs heraus. Diese durchweg starken Leistungen führten schließlich zu einem verdienten Rang 3 auf dem heißbegehrten Treppchen.


U10: Die großen blauen Monster

Unser jüngeres, weniger wettkampferprobtes 2011er-Team überzeugte mit guten Leistungen, großer Disziplin, hoher Konzentration sowie bärenstarker Motivation und landete am Ende des Wettkampftages auf dem 16. Platz.


U12: Die blauen Blitze
Hochkonzentrierte und äußerst engagierte Leistungen in allen Bereichen sowie zahlreiche Disziplinensiege (Weitsprungstaffel, Hürdenpendelstaffel, Stabweitsprung)  führten bei diesem Team zu einem hervorragenden 1. Platz in der Gesamtwertung ihrer Altersklasse.

 
U12: Die OSC-Pfeile

Unsere durch vier kurzfristige Ausfälle geschwächte und nicht allzu wettkampferprobte Mannschaft schlug sich trotz der widrigen Bedingungen tapfer. Sie Durchhaltevermögen sowie Teamzusammenhalt und erreichten schlussendlich einen in Anbetracht der Umstände erfolgreichen 12. Platz. 

 

Der diesjährige Hallen-Kids-Cup war ein rundum gelungenes Event mit einer Spitzenorganisation, motivierender Stimmung und tollen Leistungen! Alle Kinder, Zuschauer, Trainerinnen und Trainer hatten Spaß und freuen sich auf das nächste Jahr!

 

Gratulation an die Kinder und das Trainerteam!

(Text: T.P., J.K.; Fotos: P.H., J.K., T.K.) 

 

10km unter der Sonne Zyperns: Der OSC präsentiert sich auch international sensationell!

 

17.03.2019 in Paphos 

 

Unsere OSCerin Carolin Mattern (W35) verbringt sogar ihren Urlaub am liebsten laufend! Während ihres Frühlingsurlaubs auf Zypern startete sie beim international bedeutenden Langstrecken-Rennen in Paphos. Dieser 10km-Lauf führt als Pendelstrecke auf der Poseidon Avenue direkt entlang der szenischen Westküste.  Die malerische, mit Palmen bewachsene Straße hat aufgrund der starken Westwinde jedoch ihre Tücken. Dennoch konnte Carolin ihre Wettkampfhärte unter Beweis stellen und erreichte unter insgesamt 635 gestarteten Konkurrentinnen und Konkurrenten als Achte das Ziel. Mit schnellen 37:20min wurde sie schließlich als überlegene Siegerin in ihrer Wertung mit einem Pokal geehrt!

 

Herzliche Glückwünsche an unsere sportliche Urlauberin!

(Text: H.H., T.P.; Foto: privat)

Erfolgreiche OSCerInnen bei den 

Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften im 10km Straßenlauf

 

17.03.2019 von Falkensee nach Spandau

 

Die diesjährigen Meisterschaften wurden erneut auf einer Strecke ausgetragen, die nicht den Anforderungen genügt, die erzielten Leistungen für Bestenlisten bzw. als Qualifikationszeiten für höherwertige Meisterschaften anzuerkennen, da Start und Ziel zu weit auseinanderliegen. Somit erfüllt der Lauf von Falkensee nach Spandau nicht die Voraussetzungen des DLV. Da es die betroffenen Landesverbände bis dato nicht bewerkstelligt haben, eine normkonforme Laufstrecke zu konzipieren, ist es nicht verwunderlich, dass viele leistungsstarke Läuferinnen und Läufer bevorzugen, in benachbarte Bundesländer auszuweichen, um dort die geeigneten Wettkampfbedingungen für einen offiziellen Leistungsnachweis zu erhalten. 

 

Trotz dieses negativen Beigeschmacks und sehr böigen Winden am Wettkampftag erreichten sieben Athletinnen sowie drei Athleten des OSC das Ziel auf dem Rathaus-Platz Alt-Spandau mit guten Ergebnissen.

Mit 39:28min und einem 8. Platz war Felix Neumann (M35) unser schnellster Starter. Bei den Frauen überzeugte wieder einmal Antonia Maecker (W50) mit 41:40min als schnellste OSCerin und überlegene Siegerin ihrer Altersklasse. Über dritte Plätze konnten sich Eva-Kristina Hange (W35/43:34min), Steffi Heinemann (W30/46:18min), Ines Lindenau (W45/47:57min) und Stephan Hempel (M55/41:05min) freuen. Auch unsere neuen Läuferinnen Yvonne Glöde und Susann Dunger haben sich im großen Feld der etablierten Konkurrentinnen prächtig in Szene gesetzt.

Leider mussten die Läuferinnen und Läufer nach Erreichen des Ziels die Unzulänglichkeiten der Zeiterfassung sowie einer unkorrekten und zeitlich verzögerten Ergebnisauswertung hinnehmen. Daher waren schlussendlich viele „Offizielle“ und TeilnehmerInnen nicht mehr bei der Siegerehrung anwesend.

Ein enttäuschendes Ende einer für den OSC eigentlich so erfolgreichen Veranstaltung, die sich „Meisterschaft“ nennt.

 

Dennoch gratulieren wir allen Sportlerinnen und Sportlern sowie unserem Trainer Hartmut zu fantastischen Resultaten!

(Text: H.H., T.P.; Fotos: H.H.)

 

OSCerInnen dominieren beim Internationalen Hallenmehrkampf

mit großartigen Leistungen

 

09./10.03.2019 in der Rudolf-Harbig-Halle Berlin

 

Zum inoffiziellen Hallensaisonhöhepunkt,  dem Hallen-7-Kampf des SCTF, trafen Mehrkämpferinnen und Mehrkämpfer der gesamten Republik sowie Polen, Belgien und Holland aufeinander. Dabei gelang unseren OSCerInnen das grandiose Kunststück, in den Wettbewerben sämtlicher Alters- und Leistungsklassen mit OSC-Beteiligung ganz oben auf dem Treppchen zu landen. 

Neben zahlreichen persönlichen Hallenbestleistungen wurden auch einige Normen für die kommende Saison erreicht sowie ein hervorragender 1. Platz in Deutschland bei den MU16 (DLO) gesichert. Aufgrund der Vielzahl an gestarteten OSCerInnen folgt nun eine detaillierte Übersicht der überzeugenden Ergebnisse:

 

Wertung: Jedermann

MU16 (7-Kampf)

  • Elias Derlig: 1. Rang (1347 Punkte)

MU18 (7-Kampf)

  • Fred Isaac Fleurisson: 1. Rang (4683 Punkte)
  • Jean Paul Emge: 3. Rang (3100 Punkte)

 

WU16 (7-Kampf) 

  • Helena Eckstein: 1. Rang (3504 Punkte)
  • Alina Brauer: 5. Rang (2536 Punkte)

 

Wertung: DLO 

MU16 (7 Kampf) 

  • Valentin Strauch: 1. Rang (3931 Punkte) + Platz 1 in Deutschland!

Männer (7-Kampf)

  • Daniel Schönfelder: 1. Rang (4240 Punkte)
  • Philipp Westphal: 7. Rang (2993 Punkte) mit Verletzung an Tag 2
  • Leon Feuge-Reuforth: Abbruch des Wettkampfs aufgrund einer Verletzung

M35 (7-Kampf)

  • Daniel Kruppke-Hansen: 1.Rang (2296 Punkte) 

Die Ergebnisse lassen uns vorsichtig optimistisch auf die Freiluftsaison stimmen!

Mit den gezeigten Leistungen hat sich der OSC erneut als Mehrkampfhochburg in Berlin empfohlen. 

 

Gratulation an alle Athletinnen und Athleten sowie das dahinterstehende Trainerteam!

(Text: T.P., C.S., F.S.; Fotos: C.S., Kirsten Emge)

 

 

Über Stock und Stein

bei den Deutschen

Crosslauf-Meisterschaften

 

 

09.03.2019 in Ingolstadt

 

In schwerem bayrischen Gelände hat sich unsere erfolgreiche Läuferin Antonia Maecker (W50) erneut weit nach vorne gekämpft. Insgesamt fünfmal musste sie die anspruchsvolle Crossrunde in einem erstklassigen Starterfeld durchlaufen, sodass sie über die 5,1km in starken 23:33,00min schlussendlich einen tollen 7. Platz erreichte.

Der Vorjahressieger Hubert Leineweber (M50) musste seinen Start aufgrund einer überraschenden Erkältung leider kurzfristig absagen. Wir wünschen eine schnelle Genesung und viel Erfolg für die nächsten Wettkämpfe!

 

Gratulation an Antonia und ihren Trainer Hartmut! 

(Text: T.P.; Foto: H.H.)

 

 

Herausragende Leistungen bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften der Senioren: 3 Podestplatzierungen für den OSC

 

01.03.-03.03.2019 in Halle/Saale 

 

Unter den mehr als 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern konnte der OSC Berlin erneut seine Laufstärke beweisen. In der Halleschen Brandbergehalle stellten sich unsere drei OSCer Antonia Maecker (W50), Solomon Böhme (M45) und Hubert Leineweber (M50) dem Starter, um sich im Wettkampf mit den besten Senioren Deutschlands zu messen.

Nach der guten Vorbereitung mit intensiven Trainingseinheiten in den Wintermonaten durften sich alle drei über hervorragende Leistungen und die verdienten Medaillen freuen. Den Anfang machte Hubert, der mit einem überlegenen Sieg im 800m-Lauf (2:07,23min) die Goldmedaille gewann. Im 3000m-Lauf gewannen sowohl Antonia (11:36,91min) als auch Solomon (9:12,67min) jeweils eine Silbermedaille. Was für ein erfolgreiches Wettkampfwochenende!

 

 

Herzliche Glückwünsche unseren schnellen Senioren!

(Text: H.H., T.P.; Fotos: H.H.)

 

Weißenseer Hallensportfest: Der OSC ist stark aufgestellt und präsentiert sich mit vielen jungen Starterinnen und Startern (U10-U14)

 

24.02.2019 im Sportforum Hohenschönhausen 

 

Mit 10 leichtathletikbegeisterten Kindern nahm unsere U-12-Trainerin Julia Klein an dem traditionsreichen Indoor-Wettkampf teil. 

Die Athletinnen und Athleten der U10 sowie der U12 starteten im Dreikampf, der neben dem 50m-Sprint den Hochweitsprung und einen 600m-Lauf beinhaltet.

Hier konnte Mila Klein (U10; geb. 2010) mit hervorragenden 1051 Punkten und starken Einzelleistungen den ersten Platz sichern. Außerdem landete Liyana Barragan De Luyz (U12; geb. 2008) mit starken 1211 Punkten mit dem dritten Platz auf dem Treppchen, dicht gefolgt von ihrer Trainingskollegin Janna Klein (U12, geb. 2008), die mit 1165 Punkten Platz 4 belegte. In der selben Altersklasse erreichte Ada Brzezinka (geb. 2008) den 6. Rang, Emma Schertwitis (geb. 2009) Rang 13 und Fritzi Kümmel bei ihrem ersten Wettkampf überhaupt Platz 20. 

Bei den Jungen der U12 hat sich Jakob Kubinski (geb. 2008) gut geschlagen und für Paul Wenz (geb. 2009) sowie Hugo Cantera (geb. 2008) war es der erste Wettbewerb, an dem sie äußerst erfolgreich teilgenommen haben. 

Bei den U-14 Mädchen ist Mathilda Winter (geb. 2007) über die 800m mit 3:08min eine neue persönliche Bestzeit gelaufen. 

Zusätzlich zu den bereits absolvierten Anstrengungen der vorherigen Wettkämpfe bestritten die Mädchen in der Altersklasse U14 die 4x200m-Staffel. Ada, Janna, Mathilda und Liyana glänzten mit reibungslosen Wechseln und tollen Laufleistungen, sodass sie mit 2:14:87min den siebten Rang erreichten. Diese Platzierung ist besonders hervorzuheben, da drei Viertel unserer Staffel eigentlich eine Altersklasse niedriger ist (U12). 

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligte!

(Text: T.P.; J.K.; Fotos: T.K.) 

 

Starke Leistungen der U14: Heimspiel beim Nationalen Schülersportfest in Berlin

 

23.02.2019 in der Rudolf-Harbig-Halle 

 

Eine durch zahlreiche Krankheitsfälle stark dezimierte Mannschaft überzeugte bei Ostdeutschlands größtem Jugendhallensportfest mit ausgezeichneten Leistungen. Lediglich zwei der fünf U-14 Jungen unseres Trainers Carsten Strauch konnten in einem Feld mit starken Kontrahenten an den Start gehen - und glänzten mit persönlichen Hallenbestleistungen über die 60m Hürden sowie beim Hochsprung!  So konnte der gesundheitlich etwas angeschlagene Joshua Brachwitz den Hochsprung mit 1,44m für sich entscheiden und überlief die sechs Hürden in schnellen 10,77sec. Sein Trainingskollege Arvid Keßler überzeugte mit flotten 9,71sec über die 60m und einem persönlichen Rekord von 12,52sec über die Hürden. Da sich das fleißige Training zu bewähren scheint, hoffen wir, dass alle U-14 Jungen inzwischen wieder gesund sind und beim nächsten Wettkampf als erfolgreiche Mannschaft an den den Start gehen können!

 

Herzliche Glückwünsche und gute Besserung an alle Athleten, Trainer und Unterstützer!

(Text: T.P., C.S.; Foto: C.S.)

Spannung bei der Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaft 2019 (U20)

 

23./24.02.2019 in Sindelfingen

 

Für James Adebola und seinen Trainer Lenard Mason verlief bereits der erste Tag im Sindelfinger Glaspalast nervenaufreibend. Nach einer Disqualifikation beim Start wurde der Sprinter des OSC Berlin zunächst für die 60m aus dem Rennen gezogen. Doch dank der modernen Technik und der Aufmerksamkeit seines Trainers, der das Geschehen auf Video aufgezeichnet hatte, konnte Lenard Mason Protest bei den Kampfrichtern einlegen. Schlussendlich durfte James den Start unter widrigen Bedingungen wiederholen: Mit starken 7,00 sec qualifizierte er sich als einziger Starter in seinem Ersatzrennen direkt für einen der drei Zwischenläufe. Dort verpasste er später um nur eine Zehntelsekunde einen Platz im Finallauf. 

Der zweite Tag verlief ohne Komplikationen, sodass James mit schnellen 21,95 sec erfolgreich den 4. Platz im Finale der 200m ergattern konnte.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligte!

(Text: T.P., L.M.; Foto: L.M.)

James Adebola alias "THE LONELY RUNNER" startet bei seinem Nachhollauf! (Foto: Andreas Kosse, 2019)
James Adebola alias "THE LONELY RUNNER" startet bei seinem Nachhollauf! (Foto: Andreas Kosse, 2019)
Strahlende Gesichter nach dem 3000m Lauf
Strahlende Gesichter nach dem 3000m Lauf

Offene Berlin-Brandenburgische Senioren-Meisterschaften

 

12 x Gold, 4 x Silber, 5 x Bronze

 

Nahezu 200 Teilnehmer aus 80 Vereinen fanden am 17. Februar den Weg in die Rudolf-Harbig-Sporthalle am Glockenturm (Olympiastadion), um bei den offenen Senioren-Meisterschaften die „Besten der Welt“ zu ermitteln.  Mit insgesamt 15 Teilnehmern (7 Damen, 8 Herren) war der OSC Berlin wieder einmal dominierend auf den Lauftrecken von 60m bis 3.000m in den Alterskassen 30 bis 65 Jahre. Mit der Ausbeute von 21 Medaillen hatte der OSC sich einen Stammplatz am Sieger-Podest erobert. Vorausgegangen waren in den letzten Winter-Monaten viele intensive Trainingseinheiten. Dies ermöglichte auch den meisten OSCern sich einen Doppelstart zu „gönnen“. Die herausragenden Leistungen zeigten Carolin Mattern (W35, 3.000m 10:26,16 min), Antonia Maecker (W50, 1.500m 5:25,52 min, 3.000m 11:49,66 min) und Solomon Böhme (M45, 1.500m 4:34,56 min, 3.000m 9:24,50 min). Sie konnten in ihren Läufen die Ziellinie jeweils als überlegene Sieger erreichen. Viele OSCer/-innen freuten sich über neue Bestleistungen. Die Ergebnisse sind in der Rubrik „OSC-Meisterschafts-Erfolge“ zu bestaunen.

 

Herzliche Glückwünsche unseren schnellen Senioren und Seniorinnen!

 

(Text: H.H., Fotos: N.M, H.H.)



OSC Veranstaltungen

 

 Ausschreibungen

ASF und Werfertage

 

Ab dem 01.04.2019 ist der Dominicussportplatz wegen Bauarbeiten gesperrt!

(Das ist kein Aprilscherz...)

 

Aktuelle Trainingsgruppen

und Trainingszeiten hier:

Einstieg jederzeit,

mit einem vierwöchigen kostenlosen Schnuppertraining.

Telefonische Anmeldung oder Mails sind nicht nötig.

Diese Info gilt für alle Altersklassen.

 

Hinweis auch auf Freizeit-

sport, wie z.B.

Frauengymnastik

 

Geschichte der

Leichtathletikabteilung

 

Wer sich schon immer gefragt hat, wie lange gibt es eigentlich die OSC-Leichtathletikabteilung, findet hier , faktenreich beschrieben von Jürgen Demmel, die passende Antwort!

 

Ewige Bestenliste 
aktualisiert!!


Link zum Lang- und Laufladen