Romy 5. von links, 1.500m-Start
Romy 5. von links, 1.500m-Start

 

Laufnacht in Regensburg, 25.7.2020

 

(Text u. Fotos: H.H.)

 

Um sich für die Deutschen Meisterschaften für Laufstrecken von 1.500m und aufwärts qualifizieren zu können, müssen die Berliner außerhalb der Bundes-Metropole bei Leichtathletik-Veranstaltungen an den Start gehen. Der Grund hierfür liegt in den speziellen aktuellen Hygiene-Bestimmungen Berlins, die derartige Wettkämpfe verbieten.

 

So wählten unsere besten Läuferinnen Carolin Mattern und Romy Reineke die „Laufnacht in Regensburg“, um die geforderten Normen für eine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften zu erreichen. Eine sehr gute Wahl, so unser einstimmiges Urteil, auch wenn eine fünfstündige Anreise nicht die ideale Vorbereitung war. Aber endlich einmal wieder ein Leichtathletik-Meeting mit hochkarätigen Rivalinnen in stattlichen Feldern an der Startlinie! Was für eine hervorragende Veranstaltung, die das Team um den rührigen Kurt Ring im Stadion am Weinweg, direkt an am Ufer der Donau, auf die Beine stellte!

 

Den Anfang machte Romy (Jahrgang 2003)  die sich zu ihrem erst dritten 1.500m-Lauf an die Startlinie stellte. Bei 71 Starterinnen (U18/U20/F) wurde sie entsprechend ihrer vorjährigen Leistung (4:52,37min) in den 2. Lauf (insgesamt 16 Starterinnen) gesetzt. Jetzt galt es für Romy, ihren Trainingsfleiß der letzten Monate trotz eingeschränkter Trainingsbedingungen (Sperrung des Domi) in einem mutigen Rennen nachzuweisen…..und wie überzeugend es ihr gelang! Mit einem beherzten Lauf und starkem Endspurt siegte Romy in 4:36,82min und pulverisierte ihre bisherige Bestzeit!  Das bedeutete in der Gesamtwertung aller ihrer 25 U18-Konkurentinnen Rang 3 bei diesem Meeting. In der aktuellen DLV-Bestenliste rangiert Romy an 5. Position.

 

Mit dieser Leistung hat Romy nach ihrer diesjährigen 800m-Zeit von 2:14,12min die zweite Norm zur Teilnahme an der DM in Heilbronn. Und die Wahl zwischen 800m und 1.500m soll nicht zur Qual werden.

 

Carolin (Jahrgang 1983), unsere bereits sehr erfahrene und erfolgreiche Langstrecken-Läuferin, startete 3 Stunden später über 5.000m (insgesamt 87 Teilnehmer/innen) im 3. Lauf. Nach einem sehr guten und gleichmäßigen Rennen mit tollem Endspurt belohnte sich Carolin mit 16:56,76min und dem 10. Rang unter 17 Konkurrentinnen. Ob Carolin mit dieser guten Zeit sich für die DM in Braunschweig - in diesem “Corona-Jahr“ gibt es nur 16 Startplätze - qualifiziert hat, ist noch nicht ganz sicher.

 

Gemeinsam mit dem äußerst zufriedenen Trainer Hartmut fand der Wettkampf-Tag bei einer bayerischen Brotzeit (ohne Bier!) seinen Ausklang. Mit strahlenden Gesichtern erinnerten sich Carolin und Romy noch an viele Details des Rennverlaufs, die zur fröhlich aufgeregten Atmosphäre des Abends beitrugen. Bei aller persönlicher Freude und Stolz über die eigene Leistung galt auch dem Vorstand des OSC Berlin ein Dank für die finanzielle Unterstützung dieses erfolgreichen Ausflugs.    

 

 Vereint im Training und Wettkampf: Liddi, Laura, Kim
Vereint im Training und Wettkampf: Liddi, Laura, Kim

Sportfest der LG Nord am 19.7.2020

 

(Text u. Fotos: H.H.)

 

Bereits vor 3 Wochen empfing uns auch schon das Stadion Finsterwalder Straße mit tropischen Temperaturen!

Eine sehr gut organisierte Leichtathletik-Veranstaltung rief  einige Vertreter unserer Lauf-Gruppe an die Startlinie. Trotz einschränkender Hygiene-Verordnungen und wenigen Trainings-Einheiten auf dem Domi konnten wir uns gut präsentieren. Strahlende Gesichter dokumentierten die erfreulichen Ergebnisse:

 

Laura     300m: 46,21 sek

Romy     200m: 27,44 sek / 400m: 59,25 sek

Sibel       200m: 29,13 sek

Greta     200m: 28,61 sek / 400m: 62,36 sek

Marina  200m: 30,17 sek /  400m: 68,96 sek

Jasper    200m: 26,02 sek /  400m: 56,85 sek

 

Diese guten Ergebnisse erlauben den Ausblick auf weitere Leistungs-Steigerungen bei einer „Late Season“!

 

Herzlichen Glückwunsch an James Adebola!

 

Beim Abendsportfest des Dresdener Sport Club 1898 gewann James den 100m Lauf im B Finale Männer in der Zeit von 10,52!

James und seinem Trainer Lenard Mason unsere Glückwünsche und die Frage, welche Zeit steht demnächst auf der Webseite?!

 

(GB)

Gute Aussichten

Ansporteln und Get Back Ende Juni 2020

 

Trotz der Corona Pandemie gab es in Berlin in den letzten Wochen einige Wettkämpfe.

 

Am 13.06.2020 fuhren wir zum „Ansporteln“ der LG Nord ins Stadion an der Finsterwalder Straße.

 

Da in den Wochen vor dem Wettkampf nur eingeschränktes Training möglich war, hielten sich unsere Erwartungen in Grenzen.

 

Dennoch traf Izzy (Fred Isaaac Fleurisson) das Brett richtig gut und „flog“ mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 7,11m in die Grube. Neben der persönlichen Bestweite war diese Weite zugleich die Berliner Kadernorm und die Erfüllung der Norm zur DM Meisterschaft.

 

Vierzehn Tage später gingen  Izzy und Elias Derlig zu dem, vom BLV ausgerichteten, Sportfest „Get Back“ wieder in die Finsterwalder Straße.

 

Am Sonnabend starteten beide Athleten über die Kurzhürden. Man merkte Elias an, dass es in seinem jungen Sportlerleben sein allererster offizieller Wettkampf war. Er wurde Dritter, was seine Zeit Wert ist, werden wir erst in den kommenden Wochen sehen.

 

Für Izzy sind die Kurzhürden schon immer eine Lieblingsdisziplin. Bei hartem Gegenwind von 2,3m pro Sekunde schrammte er nur knapp an seiner pB aus dem letzten Jahr vorbei, lief aber letztlich souverän in einer Zeit von 14,52s als Erster durchs Ziel.

 

Am Sonntag, den 28.6.2020 startete er dann noch beim Speerwerfen.

 

Hier gelang ihm ein Sahnestück. Er warf den 700Gr. schweren Speer auf eine neue Bestweite von 60,60m. Neben der Kadernorm war damit die nächste DM Norm erfüllt.

 

Wir freuen uns auf die kommenden Wettkämpfe.

 

(Text F.St.)

 

Romy und Lucia nach dem 800m Lauf
Romy und Lucia nach dem 800m Lauf

Überzeugender Wieder-Einstieg auf der 400m-Bahn !

 

 (Text und Fotos: H.H.)

 

Nach 4-monatiger Abstinenz vom Wettkampf-Geschehen auf der Tartan-Bahn gingen unsere Läuferinnen Romy Reineke und Lucia Miserre (beide U18) am 27./28. Juni im Stadion Finsterwalder Straße an die Startlinie der 400m-Runde. Dass beide die Zwangspause mit alternativen Trainings-Einheiten in sehr guter körperlicher Verfassung genutzt haben, konnten sie eindrucksvoll unter Beweis stellen:

 

Trotz der erschwerten Bedingungen (Hygiene-Abstand auch auf der 400m-Bahn!) und der enormen Hitze von ca. 40°C im Stadion stellte Lucia im 800m-Lauf mit 2:26,23min eine neue Bestleistung auf. Romy wurde hierbei mit großem Vorsprung in 2:14,12min Beste aller Frauen. Mit dieser Leistung unterbot Romy deutlich die Qualifikations-Norm zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften (2:18,20min). Zu Austragung dieser DM gibt es jedoch noch viele Fragezeichen: wo?, wann?, ob überhaupt?

 

Am zweiten Tag stellte sich Romy nochmals dem Start zum 400m-Lauf. Hier bewies Romy, dass sie auch im Alleingang ihre verbesserte Schnelligkeit nachweisen kann: Im Ziel zeigte die Uhr 59,04sek, was eine neue Bestleistung bedeutet!

 

Warum der Berliner Leichtathletik-Verband diese Sportveranstaltung den Namen „GET BACK“ gegeben hat, bleibt dem Athleten verborgen. Der Weg „zurück“ zur normalen Leichtathletik-Ordnung ist noch weit!

 

Unsere beiden Läuferinnen Romy und Lucia haben stellvertretend für die vielen anderen der Trainings-Gruppe „Laufen“ bewiesen, dass unser „Alternativ-Training“ während der Corona-Einschränkungen sehr erfolgreich war. Den beiden „Vor-Läuferinnen“ gilt unsere Gratulation!   

 

 

 

 

Vorläufiger Trainingsplan Sommer 2020

 

Bitte beachten: Trainingsgruppengröße 12 Personen (1 Trainer, 11 Sportler)!

 

Der Domi steht der Leichtathletik erst ab 16 Uhr zur Verfügung!

 

Keine Zuschauer!

 

Änderungen vorbehalten...

 

Weitere Info für U8 - U12 Kinder:

Zur Zeit gibt es einen Aufnahmestopp. Nach den Sommerferien 2020 hoffen wir diesen aufheben zu können.

 

Trainingsplan 08.06.2020
Training Sommer 2020- Vorläufig 6. Varia
Adobe Acrobat Dokument 259.2 KB

Informationen zu der Geschäftsstelle der Leichtathletikabteilung:

 

- Die Geschäftsstelle bleibt auf Grund der Corona-Situation für den Besucherverkehr geschlossen.

- Montag, Mittwoch und Donnerstag ist die GS in der Zeit von 17 bis 19 Uhr telefonisch erreichbar.

- Die Tür zur GS bleibt geschlossen.

- Persönliche Ausgaben oder Annahmen von Dokumenten, Kleidung etc. geschieht nur (nach telefonischer Verabredung) am Fenster.

 

Wie Phönix aus der Asche

 

„Wie Phönix aus der Asche“ erstrahlt die Geschäftsstelle unserer Leichtathletikabteilung seit Ende Mai 2020.

 

Noch im letzten Jahr beklagten sich die Damen in der GS Erika, Rona und Maren über Atembeschwerden und Staubbelastung. Wie alle, die die GS öfter betraten, merkte man, daß etwas geschehen musste.

 

Maren war die Initialzünderin in der Angelegenheit:

Sie trat an den Vorstand mit Ideen, Firmenadressen und noch mal Ideen ran.

Besonders der alte, sehr alte Teppichboden musste beseitigt werden!

 

Das bedeutete, dass nicht nur das Sportamt als Vermieter darüber informiert werden, sondern so einige Vorarbeiten geleistet werden musste und man dann zum Schluss kam:

 

Möbel raus – Teppich raus – Wände streichen – Elektroarbeiten und und

 

In diesem Moment trat Carsten auf die Bühne und ab da wurde streng durchorganisiert, der VS bekam genaue Updates mit Fragen und am wichtigsten, die erfüllten Arbeiten! Es war toll als Zuschauer den Fortschritt mitzuerleben!

 

Carsten, Maren, Nikolai, Erika und Rona haben in dieser Zeit so gearbeitet, dass man nur sagen kann:

 

Bravo, sehr gut gemacht!

 

Fazit: Es sieht wirklich toll aus!

 

Geholfen haben weiterhin: Tabea mit Maxi, Philipp und Tim, Florian und Gesa.

 

Unser Dank geht auch an Angela Gutzmann, die in der Renovierungsphase, sowohl ihr Büro als Ablage bereitstellte (es war im Vorraum sehr eng!) als auch mit anpackte, wenn mal wieder Material angeliefert wurde, aber nicht bis zur Haustür sondern nur bis Bordsteinkante!

 

Leider hat uns Corona einen Strich durch unsere Sportplanungen 2020 und einem angedachten Sommerfest für alle Leichtathletikmitglieder gemacht. Es wäre ein toller Anlass gewesen unser Büro einzuweihen!

 

Vielleicht im Herbst?!

 

GB/BilderMA,GB

 

 

13.05.2020 Information des Landessportbundes Berlin:

https://lsb-berlin.net/aktuelles/coronavirus-lage/corona-faq/

Absage der Norddeutschen Meisterschaft

Zum Thema: "Athleten sind nicht allein..." hier ein Interview mit unserem Mitglied Tanja Damaske

https://www.leichtathletik.de/news/news/detail/73209-tanja-damaske-athleten-sind-nicht-allein-wir-sind-fuer-sie-da 

Deutsche Crosslauf-Meisterschaften

 

Antonia erfolgreich im „Schlamm-Rennen“ !

 

07.03.2020

 

Auch bei der Cross-DM, die am 07. März in Sindelfingen ausgetragen wurde, bewies Antonia Maecker bei schwierigen Bodenverhältnissen ihr Laufvermögen. Die regenreichen Tage und Nächte vor dem Start bescherten den Aktiven einen extrem matschigen 1,1 km-Rundkurs im Gelände des örtlichen Freibads.

Antonia durfte sich im großen Feld der älteren Senioren und Seniorinnen (141 Starter/innen) das schlammige Vergnügen über 5,5 km gönnen. Unter 22 Läuferinnen ihrer Altersklasse W50 erkämpfte Antonia einen 6. Rang (22:47min), der sie im Ziel-Einlauf wieder glücklich stimmte.

 

Ob die anschließend erforderlichen Reinigungs-Prozeduren von Körper und Laufausrüstung erfolgreich waren, ist nicht überliefert.

 

(Text: H.H.) 

 

Hennigsdorfer Frühjahrscross:

 

Zweimal 1. Platz für den OSC

 

7.3.2020

 

Am Samstag, 7.3.2020, gingen Noam, Sophie, Mila, Jakob, Fidelia und Janna beim Hennigsdorfer Frühjahrscross an den Start. Das Wetter war leider nicht frühlingshaft, sondern kalt und grau – somit echtes „Crosslaufwetter“. Die Strecke war einem Crosslauf angemessen und ging anspruchsvoll auf und ab durch den Wald, mit teilweise sehr schmalen Singletrails und matschigen Passagen.

 

Und wie endete der Frühjahrscross für die OSCer? Hier die Antwort!

 



OSC Veranstaltungen

 

 2020

 Ausschreibungen

ASF und Werfertage

 

 Das ASF am 13.08.2020 fällt aus.

Grund: Corona Pandemie

 

OSC Sportfest U14/U16

15.08.2020

Ausschreibungen

unter Vorbehalt

Istaf-Eintrittskarten sind in diesem Jahr leider nicht in unserer Geschäftsstelle zu erhalten!

 

OSC LA Bekleidung und Schuhe im:

Link zum Lang- und Laufladen

Augsburger Str. 27

10789 Berlin

 

Tel 030 21 91 22 14

Fax 030 21 91 22 11

www.lang-und-lauf.de

Aktuelle Trainingsgruppen

und Trainingszeiten hier:

Einstieg jederzeit,

mit einem vierwöchigen kostenlosen Schnuppertraining.

Telefonische Anmeldung oder Mails sind nicht nötig.

Diese Info gilt für alle Altersklassen.

 

Freizeitgruppen unter Training und Trainingszeiten

(Gymnastik; Tischtennis; Volleyball)

 

Geschichte der

Leichtathletikabteilung

 

Wer sich schon immer gefragt hat, wie lange gibt es eigentlich die OSC-Leichtathletikabteilung, findet hier , faktenreich beschrieben von Jürgen Demmel, die passende Antwort!