Abteilungsordnung der Leichtathletikabteilung

im Olympischen Sport-Club Berlin,

Verein für Turnen, Sport und Spiel von 1890 in Berlin-Schöneberg e.V.

(Beschlossen in der Abteilungsversammlung am 07.März 2006)

 

§ 1 Abteilungszweck
Im Rahmen des Vereinszweckes fördert die Abteilung auf dem Gebiete der Leichtathletik Leistungs- und Breitensport. Die sportliche Betätigung erfolgt auf den vom Berliner Leichtathletikverband und dem Deutschen Leichtathletikverband geschaffenen sportlichen Ebenen. Der Sportbetrieb unterliegt den Satzungen, Geschäfts- und Sportordnungen der genannten Verbände. Die Förderung des Sports erfolgt auch durch Sportveranstaltungen jeder Größenordnung.

 

§ 2 Organe
Die Organe der Abteilung sind
1. die Abteilungsversammlung
2. die Abteilungsjugendversammlung
3. der Vorstand

 

§ 3 Abteilungsversammlung
Die Abteilungsversammlung ist das oberste Organ der Abteilung. Sie hat insbesondere folgende Aufgaben:
1. Wahl und Abberufung der Mitglieder des Vorstandes, der Kassenprüfer und der Delegierten für die Vereinsversammlung.
2. Entgegennahme des Berichtes des Vorstandes und des Berichtes der Kassenprüfer
3. Entlastung des Vorstandes
4. Festsetzung der von den Mitgliedern der Abteilung zu zahlenden Beiträge.
In der Abteilungsversammlung sind alle Abteilungsmitglieder stimmberechtigt, die am Tage der Abstimmung das 16. Lebensjahr vollendet und für das Quartal, in dem die Abstimmung erfolgt, den Beitrag bezahlt haben.
Die Abteilungsversammlung wird vom Vorstand, vertreten durch mindestens zwei Mitglieder des Vorstandes, einberufen. Die Einberufung erfolgt durch Bekanntgabe im OSCer oder in schriftlicher Form mit einer Frist von 2 Wochen.
Jährlich findet eine ordentliche Abteilungsversammlung statt. Außerordentliche Abteilungsversammlungen sind einzuberufen, wenn mindestens 1/3 der stimmberechtigten Mitglieder der Abteilung die Einberufung verlangt oder der Vorstand der Abteilung die Einberufung beschließt.

 

§ 4 Jugendversammlung
Die Befugnisse und Pflichten der Jugendversammlung richten sich nach der Jugendordnung des Vereins. Die Jugendversammlung wählt insbesondere den Abteilungsjugendwart.

 

§ 5 Vorstand
1. Der Vorstand leitet die Abteilung. Er setzt sich aus fünf Mitgliedern zusammen. Die Abteilungsversammlung wählt vier Mitglieder der Abteilung einzeln oder nach vorherigem Beschluss der Versammlung gemeinsam zu Vorstandsmitgliedern. Ein von der Abteilungsjugend zu wählender Jugendsportwart wird fünftes Mitglied des Vorstandes.
2. Die Vereinsversammlung wählt ein Mitglied des Vorstandes zum Vorsitzenden des Vorstandes.
3. Die Vorstandsmitglieder leiten die Abteilung gemeinsam und verteilen die Aufgaben nach einem von ihnen zu verabschiedenden Geschäftsverteilungsplan, der in der Geschäftsstelle des Vereins einsehbar ist und auch auf der Internetseite der Abteilung veröffentlicht wird. Der Vorstand trifft alle wesentlichen und/oder funktionsübergreifenden Entscheidungen nach gemeinsamer Beratung im Konsens. Bei Meinungsverschiedenheiten wird abgestimmt. Bei Pattsituationen gibt die Stimme des Vorsitzenden den Ausschlag.
4. Der Vorstand wird für die Zeit bis zur ordentlichen Abteilungsversammlung des auf die Wahl folgenden übernächsten Jahres gewählt.
5. Der Vorstand kann weitere Abteilungsmitglieder zur Bewältigung der Vorstandsarbeit heranziehen.
6. Die Mitglieder des Vorstandes können zur Erleichterung der laufenden Aufgabenbewältigung Gremien aus den Mitgliedern des Vorstandes und anderen Mitgliedern bilden und einberufen. Die Befugnisse und Rechte des Vorstandes insgesamt bleiben davon unberührt.

 

§ 6 Unterabteilungen
Durch Beschluss des Vorstands können Unterabteilungen gebildet werden. Unterabteilungen können sich Unterabteilungsordnungen geben, die der Vereinssatzung, den von dem Verein erlassenen Ordnungen sowie der Abteilungsordnung nicht widersprechen dürfen. Die Abgrenzung von Unterabteilungen kann nach personellen, sachlichen und örtlichen Gesichtspunkten erfolgen. Den Unterabteilungen kann im Rahmen der Vereinssatzung, der vom Verein erlassenen Ordnungen und der Abteilungsordnung Selbständigkeit eingeräumt werden.

 

§ 7 Mitgliedsbeiträge
Die Mitgliedsbeiträge sind kalenderhalbjährlich zu entrichten. Das Nähere bestimmt die Beitragsordnung.

 

§ 7a Beendigung der Mitgliedschaft

 

Die Mitgliedschaft wird entsprechend § 5 (1) der Satzung des Vereins beendet. Ein Austritt erfolgt in Ergänzung zu § 5 (2) der Vereinssatzung durch schriftliche Erklärung sechs Wochen vor dem Ende des Kalenderhalbjahres.

 

§ 8 Schlussbestimmungen
Diese Abteilungsordnung kann nur durch Beschluss der Abteilungsversammlung mit einer Stimmenmehrheit von 2/3 geändert werden.


Berlin den 07. März 2006

 

 

 

Satzung des Olympischen Sport-Clubs Berlin

Die Leichtathletikabteilung ist eine von 15 Abteilungen des OSC Berlin. Die Satzung des OSC steht nachfolgend als pdf-Download zur Verfügung.

Satzung des OSC Berlin
Satzung_Bildschirm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trainer- und Übungsleitersuche

(d.h.

auch sportinteressierte Laien)

OSC Veranstaltungen

 

 Ausschreibungen

ASF und Werfertage

 

Die SSH ist am Donnerstag,

den 23.11.2017 geschlossen!

Aktuelle Trainingsgruppen

und Trainingszeiten hier:

Einstieg jederzeit,

mit einem vierwöchigen kostenlosen Schnuppertraining.

Telefonische Anmeldung oder Mails sind nicht nötig.

Diese Info gilt für alle Altersklassen.

 

 

 

 

Hinweis auch auf Freizeit-

sport, wie z.B.

Frauengymnastik

 

 

Geschichte der

Leichtathletikabteilung

 

Wer sich schon immer gefragt hat, wie lange gibt es eigentlich die OSC-Leichtathletikabteilung, findet hier , faktenreich beschrieben von Jürgen Demmel, die passende Antwort!

 

Ewige Bestenliste 
aktualisiert!!


OSC Hauptverein

 

 

Link zum Lang- und Laufladen